Nach 10 Jahren: Höhere Arbeitslosigkeit trotz mehr Beschäftigten


Foto: Pixabay

1Die Situation auf dem Arbeitsmarkt hat sich erholt, reicht jedoch nicht aus, um den Anstieg der aktiven Bevölkerung auszugleichen

Kanarische Inseln – Der Arbeitsmarkt hat sich auf Vorkrisenniveau erholt. Das geht aus der neuesten Umfrage der Aktiven Bevölkerung (EPA) vom zweiten Quartal hervor. Demnach sind derzeit auf den Kanarischen Inseln 886.600 Personen in Arbeit – 14.500 bzw. 1,7% mehr als vor zehn Jahren. Dabei hat sich die Beschäftigungslage in der Provinz Santa Cruz de Tenerife stärker verbessert (+2,9%) als in der Provinz Las Palmas de Gran Canaria (+0,6%).

Die Kanarischen Inseln stehen besser da als Gesamtspanien, wo die Anzahl der Beschäftigten um 1,9% geringer ausfällt als vor zehn Jahren. Zu den Spitzenreitern unter den Regionen gehören die Balearen mit 9,2% mehr Beschäftigten sowie Ceuta (+11,2%) und Melilla (+22,6%).

Auf den Kanaren verbessert vor allem der Dienstleistungssektor die Arbeitsmarktlage. Laut EPA sind 87,1% der Beschäftigten in diesem Wirtschaftszweig tätig, im Bauwesen sind es 5,7% (2008: 12,5%), in der Industrie 4,4% (2008: 6,6%) und in der Landwirtschaft 2,8% (2008: 2,9%).

Arbeitslosenquote: 20%

Zwar ist die Zahl der Beschäftigten innerhalb von zehn Jahren um 14.500 Personen angestiegen, doch konnte sie bei Weitem nicht mit dem Anwachsen der aktiven Bevölkerung mithalten, sodass sich die Arbeitslosenquote von 16% im Jahr 2008 auf 20% in diesem Jahr verschlechtert hat. Wobei anzumerken ist, dass diese Quote vor einigen Jahren noch weitaus höher lag.

Vor zehn Jahren belief sich die Zahl der arbeitsfähigen Personen auf 1,011 Millionen, heute auf 1,109 Millionen. Die meisten Beschäftigten sind zwischen 35 und 44 Jahre alt (31%), gefolgt von der Altersgruppe 45 bis 54 Jahre (28%) und der Altersgruppe 25 bis 34 Jahre (20%). Nur knapp 7% der Beschäftigten sind zwischen 16 und 19 Jahre alt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: