Modellschiffe auf der Plaza de España


Der künstliche See auf der Plaza de España. Foto: WB

Ferngesteuerte Boote dürfen auf Brunnen und Ziergewässern fahren

Teneriffa – Auf dem künstlichen See der Plaza de España in Santa Cruz soll es bald erlaubt sein, ferngesteuerte Modellschiffe fahren zu lassen. Das Ayuntamiento hat zu diesem Zweck die Verordnung „Ordenanza de Policía y Buen Gobierno“ abgeändert.

In dem Textabschnitt, der es untersagt, aus Springbrunnen, Ziergewässern und Bewässerungsanlagen zu trinken, darin zu baden oder zu spielen, steht nun zusätzlich: „Mit Ausnahme des Springbrunnens auf der Plaza de España, auf dem erlaubt ist, ferngesteuerte und/ oder elektrische Modelle von Motor- und Segelbooten fahren zu lassen, sofern sie das Wasser nicht verschmutzen.“

In den letzten Jahren hatte die Stadtverwaltung schon mehrfach ausnahmsweise Modellbootveranstaltungen gestattet, die nicht nur bei den Freunden dieses Hobbys, sondern auch bei der Einwohnerschaft, insbesondere bei den Kindern, großen Anklang fanden. Deshalb wurde nun auf das große Interesse in der Bevölkerung reagiert, und ferngesteuerte Boote auf dem 30 Meter großen, kreisrunden Gewässer inmitten der Inselhauptstadt erlaubt. Jedoch bleibt das Baden in dem künstlich angelegten See mit Fontäne sowie jegliche Aktivität, die Schaden an der Installation anrichten kann, weiterhin verboten und mit empfindlichen Bußgeldern bewehrt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: