Mit Binter nach Kantabrien


Foto: EFE

Kanarische Inseln – Auf einer Pressekonferenz im Sitz der Regionalregierung in Santa Cruz gaben Miguel Ángel Revilla, Regionalpräsident von Kantabrien, und Pedro Agustín del Castillo, Präsident von Binter, bekannt, dass Binter ab April zweimal in der Woche Teneriffa Nord und Gran Canaria mit Santander verbinden wird. Im Sommer sollen drei Verbindungen angeboten werden. Der Ticketpreis (ein Flug oneway soll ab einem Preis von 100 Euro angeboten werden) beinhaltet einen Weiterflug auf alle anderen Inseln, die Sitzplatzwahl, die Aufgabe eines Koffers im Frachtraum und einen Imbiss.
Ryanair wird im Januar diese Route aufgeben. Ab April wird Binter immer montags Teneriffa Nord und donnerstags Gran Canaria mit Santander verbinden. Für den Sommer ist eine weitere Verbindung mit Gran Canaria geplant. Ab Januar sollen die Tickets in den Verkauf gehen.
Regionalpräsident Revilla animierte seine Landsleute zu einer Reise auf die Kanaren, denn hier gäbe es „mehr als Sonne und Strand und zwar das ganze Jahr über“. Seine Region sei bei den Canarios beliebt, das merke er immer, wenn er den „acento canario“ daheim höre, erklärte der allseits beliebte Politiker.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen