Mirador La Cumbrecita: Zufahrts- und Parkgenehmigung jetzt online


© EFE

Nationalpark-Direktion reduziert Zahl der Stellplätze für Privat-Pkws

Seit dem Jahr 2007 ist die Zufahrt zum Aussichtspunkt La Cumbrecita im Nationalpark La Caldera de Taburiente mit dem Privat-Pkw nur eingeschränkt und mit entsprechender Genehmigung möglich.

Neuerdings gestaltet sich die Einholung dieser Zufahrts- und Parkgenehmigung jedoch erheblich einfacher, da sie über die Website www.reservas

parquesnacionales.es erfolgen kann.

Wer zwischen 8.30 und 16.00 Uhr den herrlichen Blick ins Innere der Caldera de Taburiente von diesem Aussichtspunkt aus genießen möchte und mit dem Mietwagen oder dem eigenen Auto unterwegs ist, kann über diese Website in wenigen Minuten eine Genehmigung anfordern und muss nicht mehr wie vorher, diese persönlich im Nationalparkbüro in El Paso beantragen bzw. sich in die Warteliste eintragen lassen.

Für Privat-Pkws stehen bei La Cumbrecita jetzt nur noch 16 Stellplätze zur Verfügung. Die restlichen der etwa 32 Parkplätze sind überwiegend für Taxis reserviert, die vom Taxistand in El Paso Besucher für etwa sieben Euro pro Strecke zu dem berühmten Aussichtspunkt fahren. Wanderer, Motorradfahrer und Fahrzeuge mit Behindertenausweis benötigen keine Genehmigung. Die für Pkws erteilten Zufahrts- und Parkgenehmigungen sind zeitlich begrenzt. Die Zufahrt ist für Taxis und Fahrzeuge ohne gesonderte Genehmigung möglich, um Fahrgäste beim Mirador abzusetzen. Die maximale Aufenthaltsdauer ab Durchfahren der Schranke wird dabei auf 30 Minuten begrenzt.

Zu den Miradores bei La Cumbrecita zieht es jedes Jahr etwa 100.000 Touristen, die sich von der wunderbaren Aussicht verzaubern lassen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.