Mehr Sicherheit für Radfahrer


Foto: Pixabay

Cabildo stellt Maßnahmenkatalog vor

Teneriffa – Die Inselverwaltung hat diverse Maßnahmen vorgesehen, um die Sicherheit der Radfahrer auf den Straßen zu erhöhen. Eine Kampagne soll sowohl Radfahrer als auch Autofahrer über Gefahren aufklären.

Das Cabildo plant, diverse Routen für Freizeitradfahrer im Landkreis Isla Baja einzurichten sowie Fahrradwege entlang beliebter Straßen in Arona, San Miguel, Los Cristianos sowie zwischen Santa Cruz und San Andrés oder bei La Tejita (Granadilla) anzulegen.

Als erste Maßnahme soll die Neuasphaltierung folgender von Radfahrern häufig genutzter Straßen erfolgen: TF-38 Boca Tauce – Chio, TF-652 Las Chafiras – Las Galletas, TF-655 Las Chafiras – Los Cristianos, TF-24 La Esperanza – El Portillo, TF-51 La Camella – Vilaflor, TF-66 Valle San Lorenzo – Las Galletas, TF-21 La Orotava – Vilaflor, TF-28 Carretera general del Sur, TF-152 Carretera general La Laguna – El Sauzal, TF-12 Las Canteras – San Andrés.

Hinzu kommt die Verbesserung der Beschilderung, an der bereits seit Oktober vergangenen Jahres gearbeitet wird.

Von den Interessenvertretern wurde dem Cabildo außerdem eine engere Zusammenarbeit mit den Gemeinden vorgeschlagen mit dem Ziel, die Zahl der Fahrrad-Stellplätze zu erhöhen, die öffentlichen Transportmöglichkeiten zu verbessern, in den öffentlichen Schulen die Nutzung von Fahrrädern zu fördern, sowie das Netz der von Radfahrern benutzbaren Straßen und der Radwege auszuweiten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen