Mehr als 2.000 Besucher in der Sternwarte


Foto: IAC

Ansturm an den Tagen der offenen Tür offenbart großes Interesse der Bevölkerung

Teneriffa – Am 14. und 15. Juni fanden die diesjährigen Tage der offenen Tür im Observatorio del Teide, der Sternwarte auf Teneriffa, statt. An der Besucherzahl ist das große Interesse der Bevölkerung an der Forschungsarbeit des Astrophysikalischen Instituts der Kanaren (Instituto de Astrofísica de Canarias, IAC) am Teide abzulesen. Fast 2.000 Besucher ließen sich an den beiden Tagen durch die Einrichtungen führen und lernten unter anderem, was ein Exoplanet ist und was bei einem Sonnenbeben geschieht.

Während sich die Besucherzahl am Freitag mit 460 Personen noch in Grenzen hielt, da die Besuchszeit um 15.00 Uhr und somit wohl für viele vor Feierabend endete, gab es am Samstag einen regelrechten Ansturm auf die Sternwarte bei Izaña. 1.530 Besucher kamen zwischen 10.00 und 15.00 Uhr zum Observatorium, um an einer der Führungen teilzunehmen, bei denen Experten einige der Teleskope erklärten. Besichtigt werden konnten unter anderem das IAC-80, das Telescopio Carlos Sánchez und ein Sonnenteleskop. Die Führungen wurden von mehr als 30 Mitarbeitern des IAC durchgeführt.

Mit den Tagen der offenen Tür soll der Bevölkerung die Astronomie und die wissenschaftliche Arbeit im Observatorium näher gebracht und deren Bedeutung für die Menschheit verdeutlicht werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: