Martiánez-Tunnel als Filmkulisse


Rund zwölf Stunden lang wurde im Tunnel gedreht. Foto: Ayuntamiento puerto de la cruz

Dreharbeiten zu Rambo V wurden in Puerto de la Cruz abgeschlossen

Teneriffa – Von Mitte November bis Anfang Dezember wurde auf Teneriffa der fünfte Film über den Vietnamkriegs-Veteranen John Rambo gedreht. Hollywood-Schauspieler Sylvester Stallone (72) schlüpfte für „Rambo V – Last Blood“ erneut in eine seiner beiden Paraderollen; als Boxer Rocky Balboa und Einzelkämpfer John Rambo wurde er in den Achtzigerjahren zum Action-Helden der Kinoleinwand. Während er im November wissen ließ, dass er für einen weiteren Film der Rocky-Reihe nicht mehr zur Verfügung stehen werde, wird er 2019 ein letztes Mal als Rambo im Kino zu sehen sein.

Von Puertos Stadtverwaltung kamen Dimple Melwani (r.) und Pedro González (l.), um sich die Dreharbeiten im Tunnel von Martiánez anzusehen. Die Tatsache, dass Puerto de la Cruz als Filmkulisse diene, werde dazu beitragen, den Namen der Stadt weltweit bekannt zu machen, freuten sie sich. Foto: Ayuntamiento puerto de la cruz

Die Dreharbeiten sorgten auf Teneriffa für einiges Aufsehen, obschon sie gut von der Öffentlichkeit abgeschirmt waren. Es wurde in den Stadtvierteln Ifara, Somosierra, Barrio Nuevo und La Salud in Santa Cruz gedreht und auch in einer Villa in Santa Úrsula. Zuletzt fanden die Dreharbeiten in Puerto de la Cruz statt. Für die Aufnahme von Filmszenen im Tunnel von Martiánez wurde die Ortszufahrt über diese Straße am 5. Dezember für den Verkehr gesperrt. Ein Teil der Aufnahmen entstand nach Einbruch der Dunkelheit, denn das Filmteam war von 14.00 bis 02.00 Uhr im Tunnel beschäftigt. Sylvester Stallone befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf der Heimreise.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: