Luftwaffenübung mit NATO-Beteiligung


© EFE

Vom 24. Februar bis 11. März auf Gran Canaria und Lanzarote

Die spanische Luftwaffe führt zwischen dem 24. Februar und dem 11. März wieder die Übung DACEX/DACT durch, bei der die Leistungsfähigkeit der Luftwaffe im Luftkampf getestet wird.

Wie das spanische Verteidigungsministerium mitteilte, werden in einer ersten Phase der Übung unter dem Namen DACEX (Ejercicio de defensa Aérea de Canarias) Kampfjets und Militärflugzeuge vom Militärflugplatz Lanzarote starten. Darunter Maschinen des Typs F-18, Eurofighter, Falcon 20 und Aviocar, Hercules, Harrier und mehrere Hubschrauber des Typs Super Puma. 

Die zweite Phase der Übung, die am 29. Februar beginnt, nennt sich DACT (Dissimilar Air Combat Trainining). Dabei werden Einsatzverfahren und Taktiken im Luftkampf zwischen unterschiedlichen Flugzeugtypen miteinander und gegeneinander erprobt. 

Die internationale Beteiligung an der Übung DACEX/DACT 2016 wird durch eine Mirage 2000 der französischen Armée de l’Air, einen Eurofighter der Luftwaffe der deutschen Bundeswehr und ein F-16 Kampfjet der belgischen Luftstreitkräfte repräsentiert. Außerdem wird ein E-3 AWACS der NATO teilnehmen.

Bei einem Treffen Anfang Februar zwischen Vertretern des Generalstabs der spanischen Luftwaffe und der Zivilluftfahrt auf den Kanaren sowie den Direktoren beider Flughäfen und Tower und dem Tower-Personal wurde ein Plan festgelegt, um die militärische Übung und die Zivilluftfahrt zu koordinieren bzw. sicherzustellen dass die Übung nicht den kommerziellen Flugverkehr beeinträchtigt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.