Luftwaffenübung abgeschlossen


© EFE

Das Manöver fand südlich der Kanaren statt

Die spanische Luftwaffe führte gemeinsam mit Einheiten aus Frankreich, Belgien, Deutschland, Kanada und der NATO bis 10. März zwei Wochen lang die Übung DACEX/DACT 2016, bei der die Leistungsfähigkeit der Luftwaffe im Luftkampf getestet wird, durch. Die Kampfjets und Militärflugzeuge starteten von Lanzarote und von Gran Canaria. Darunter Maschinen des Typs F-18, Eurofighter, Falcon 20 und Aviocar, Hercules, Harrier und mehrere Hubschrauber des Typs Super Puma.

Die sogenannte DACT-Übung (Dissimilar Air Combat Trainining), bei der Einsatzverfahren und Taktiken im Luftkampf zwischen unterschiedlichen Flugzeugtypen miteinander und gegeneinander erprobt werden, fand in einem Gebiet südlich der Inseln über dem Atlantik statt. Koordiniert wurde die Übung vom Stützpunkt Gando und von einer E-3 AWACS der NATO aus.

Zeitweise waren bis zu 40 Flugzeuge gleichzeitig in der Luft, und Oberst Mariano Díez bezeichnete die Übung gegenüber EFE als Erfolg. Sämtliche 360 Starts seien ohne Zwischenfälle verlaufen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.