Loro Parque wird Austragungsstätte der Jahreskonferenz des internationalen Zooverbands WAZA

Die „Paisaje Lunar“ soll nicht betreten werden. Foto: wb

Die „Paisaje Lunar“ soll nicht betreten werden. Foto: wb

Teneriffa – Der Weltverband der Zoos und Aquarien WAZA (World Association of Zoos and Aquariums) hat die Austragungsstätten seiner Jahreskonferenzen von 2018 bis 2022 bekannt gegeben.

Nach Thailand (21.-25. Oktober 2018), Buenos Aires (3.-7. November 2019), San Diego (2020) und Moskau (2021) wird der Loro Parque auf Teneriffa 2022 die jährliche Konferenz dieser internationalen Organisation aufnehmen, die mehr als 300 Mitglieder zählt. Außerdem sind weltweit mehr als 1.000 Zoos und Aquarien der Organisation angegliedert.

Aufgaben der WAZA sind die Förderung der Zusammenarbeit von zoologischen Gärten und Aquarien im Artenschutz, sowie bei der Zucht und Haltung von Tieren in Menschenhand, die Förderung der Zusammenarbeit von regionalen und nationalen Verbänden, die Förderung von Umweltbildung, Artenschutz und Umweltforschung sowie die Zusammenarbeit mit Naturschutzorganisationen. Außerdem setzt sich der Dachverband der Zoos und Aquarien für höchste Standards bei der Tierhaltung ein.

„Loro Parque freut sich sehr darüber, als Gastgeber für die 77. Jahreskonferenz von WAZA ausgewählt worden zu sein“, sagte Loro Parque-Präsident Wolfgang Kiessling.

WAZA-Generaldirektor Doug Cress erklärte seinerseits, sowohl der Moskauer Zoo als auch der Loro Parque hätten unglaublich solide Angebote für die Ausrichtung des Events vorgelegt, und man freue sich, 2021 in Moskau und 2022 auf Teneriffa von diesen herausragenden Organisationen empfangen zu werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen