LGBTI Pride in Santa Cruz


Foto: facebook Algarabía

Das Kollektiv der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen hat ein buntes Programm organisiert

Teneriffa – Zum ersten Mal wird in Santa Cruz eine LGBTI-Messe veranstaltet, wie Bürgermeister José Manuel Bermúdez, Stadtrat Juan José Martínez und Charly Marrero sowie Olga Díez, Vertreter der Vereinigungen Algarabía und Chrysallis, auf einer Pressekonferenz bekannt gaben. In diesem Jahr wollen die Vereinigungen den LGBTI Pride allen Bürgern öffnen und nicht, wie bisher, Konferenzen hinter verschlossener Tür und mit begrenzter Teilnehmerzahl abhalten. Bürgermeister Bermúdez und Stadtrat Martínez hoben die in Santa Cruz herrschende Toleranz und Akzeptanz der freien Geschlechterwahl hervor. Bermúdez zeigte sich erfreut über das aufgestellte Veranstaltungsprogramm, bei dem alle etwas dazulernen könnten.

Es ist ein breites und buntes Veranstaltungsprogramm für den 3., den 28. und den 30. Juni aufgestellt worden. Dabei war es den Veranstaltern besonders wichtig, Aktivitäten im Freien, in unmittelbarer Nähe zu den Bürgern und auch für Kinder zu organisieren. Handele es sich bei diesen doch um die Motoren des Wandels und die Herrscher über die Zukunft unserer Gesellschaft, wie Charly Marrero auf der Pressekonferenz erklärte. Einen besonderen Schwerpunkt setzt die diesjährige LGBTI Pride in Santa Cruz auf die Transsexualität. Auf der „Messe der Gleichheit“, die am 3. Juni nahe der Plaza de Candelaria veranstaltet wurde, war ein Stand für Familien mit minderjährigen Transsexuellen reserviert, die den Besuchern ihre Erfahrungen schilderten. Es gab Tänze, Geschichtenerzählung für Kinder oder runde Tische. Die Messe wird auch La Laguna, Puerto de la Cruz, La Orotava, Icod de los Vinos und Granadilla de Abona besuchen.

Für den 30. Juni ist eine Kundgebung anlässlich des LGBTI Pride vorgesehen, die abends von der Plaza Weyler aus durch die Straßen ziehen und mit einer großen Party auf der Plaza Santo Domingo enden wird.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: