Letzter Schliff an Fünfsternehotel Santa Catalina


Frontfassade des historischen Hotels im Herzen von Las Palmas de Gran Canaria. fotos: EFE

Im November wird das komplett renovierte Hotel die ersten Gäste empfangen

Gran Canaria – Drei Monate nach dem ursprünglich angekündigten Termin wird Las Palmas‘ Vorzeigehotel am 1. November voraussichtlich die ersten Gäste willkommen heißen. In den vergangenen Wochen wurde der Ausstattung des historischen Hotels der letzte Schliff gegeben. Neues Geschirr wurde ausgepackt, der Staub nach fast anderthalb Jahren Bauarbeiten entfernt und im neuen Spa-Bereich und auf der Chill-out-Dachterrasse letzte Hand angelegt.

Auf der Dachterrasse können Gäste im neuen Chill-out-Bereich entspannen. fotos: EFE

Die Presse konnte sich auf Einladung der Hotelkette Barceló, die das „Santa Catalina“ in den nächsten 25 Jahren betreiben wird, bereits ein Bild vom Luxus und Flair des neuen alten Hotels machen, das für mehr als 25 Millionen Euro renoviert und modernisiert wurde.
Trotz modernster Ausstattung des Spa und Neuheiten wie der Dachterrasse im zeitgemäßen Chillout-Stil inklusive langgezogenem Pool, hat sich das Hotel seinen ursprünglichen Charakter bewahrt, und in vielen Räumen lässt sich die langjährige Geschichte des Hotels ablesen.
Das 1890 fertiggestellte ursprüngliche Hotel wurde nach Plänen des schottischen Architekten James M. MacLaren gebaut. Mit Beginn des Ersten Weltkriegs im Jahr 1914 wurde das Hotel hoch verschuldet geschlossen. Erst 1923 wurde es von der Stadt Las Palmas de Gran Canaria erworben, blieb allerdings bis 1946 geschlossen. Das damals stark heruntergekommene Hotel wurde schließ-lich abgerissen und nach den Plänen des kanarischen Architekten Miguel Martín-Fernández de la Torre wieder aufgebaut, der bei der Planung jedoch den britischen Kolonialstil beibehielt. Das neue Hotel Santa Catalina wurde im Dezember 1952 eingeweiht und zählte zusammen mit dem Hotel Taoro in Puerto de la Cruz auf Teneriffa damals zu den besten Hotels in Spanien. In den 50er- und 60er-Jahren erlebte das Santa Catalina seine goldenen Zeiten. Das heute unter Schutz stehende Hotel beherbergte im Laufe seiner Geschichte Regierungschefs und Präsidenten aus aller Welt, Mitglieder von Königshäusern und Adelsfamilien.
Mit der Wiedereröffnung im November beginnt eine neue Etappe in der Geschichte des klassischen Hotels, das Barceló als exklusives Fünfsternehotel „Royal Hideaway“ mit dem Zusatz „Luxus“ führen wird. Hoteldirektor Alirio Pérez erklärte Mitte Oktober, man befinde sich nach mehr als einem Jahr Bauzeit nun in der Endphase der Arbeiten, um dieses Monument fertigzustellen. Barceló erfülle es mit Stolz, zur Bewahrung dieses Erbes beizutragen und ihm neuen Glanz zu verleihen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: