Leinen los für die Mini-Transat


Die 6,5-Meter-Jachten vor dem Start im Hafen von Las Palmas. Foto: Ayuntamiento de las palmas de gran canaria

Sauberer Start bei herrlichem Wetter in Las Palmas

Gran Canaria – Am 2. November hieß es in Las Palmas für die 83 Segler der Mini-Transat La Boulangère „Leinen los“ zur zweiten Etappe der Einhand-Regatta. In einer ersten Etappe waren sie im Oktober vom französischen La Rochelle bis in den kanarischen Hafen gesegelt. Für die 1.350 Seemeilen (2.500 km) lange 1. Etappe brauchten sie neun Tage.

Violette Dorange (18) ist die jüngste Teilnehmerin und es ist ihre erste Mini-Transat. Sie möchte das Abenteuer vor allem genießen, sagte sie vor dem Start: „Ich möchte das Ziel erreichen und so viel Spaß wie möglich haben“. Foto: EFE


Nach einer Erholungspause unter kanarischer Sonne, in der sie sich auf die Atlantiküberquerung vorbereitet haben, wurden sie am ersten Samstag im November in Las Palmas verabschiedet und nahmen Kurs auf die Karibik.
Die Überfahrt wird für die Teilnehmer an der Einhand-Regatta eine harte Probe. Ihre Boote sind nur sechseinhalb Meter lang, und das Segeln mit dem Passat ist kein Zuckerschlecken. Unter ihnen ist auch die gerade mal 18-jährige Violette Dorange, die als erste Frau ihres Alters die Solo-Atlantiküberquerung im Segelboot anstrebt. Unter den spanischen Teilnehmern ist Pep Costa (20) einer der Jüngsten.
Das Ziel liegt 2.700 Seemeilen (5.000 km) entfernt in Le Marin auf der Karibikinsel Martinique.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: