Lärmbelastung durch den Flughafen Gando


Die neue Lärmverordnung veranlasste den Flughafen Gando, einen Lärmaktionsplan aufzustellen.

In vier Wohngebieten überschreitet der Flugzeuglärm regelmäßig alle Grenzwerte

Gran Canaria – Anfang April ist ein Königliches Dekret in Kraft getreten, welches vom Verkehrsministerium erlassen wurde und neue Grenzwerte und Vorgaben für die Lärmbelastung in der Umgebung von Flughäfen festlegt. Diese Grenzwerte liegen für Wohngebiete tagsüber bei 65 und nachts bei höchstens 55 Dezibel sowie für Gebiete, in denen Lehrinstitute und Krankenhäuser angesiedelt sind, bei 60 bzw. 50 Dezibel.

Für den Flughafen Gando auf Gran Canaria wurden anhand der neuen Vorgaben eine strategische Lärmkarte und ein Lärmaktionsplan entwickelt, um die Belastungen in der Umgebung zu analysieren und die Lage in denjenigen Zonen, in denen die akustische Belastung durch startende und landende Flugzeuge tagsüber 60 Dezibel und des Nachts 50 Dezibel überschreitet, zu bewerten, sowie Maßnahmen zur Vorbeugung und Reduzierung übermäßigen Lärms zu erarbeiten. Dabei zeigte sich, dass in den Gemeinden Telde, Agüimes, Ingenio und Santa Lucía de Tirajana Handlungsbedarf besteht.

Die große Inventur des Geräuschaufkommens rund um den Flughafen Gando ergab, dass die Urbanisationen El Oasis und Paraíso in Agüimes sowie der Ortsteil Las Puntillas, Ingenio, und das Gehöft Ojos de Garza in Telde besonders unter dem Flugzeuglärm zu leiden haben, denn dort werden die Grenzwerte regelmäßig sowohl tagsüber als auch in der Nacht überschritten.

Insgesamt gesehen sind in der Umgebung des Flughafens von Gran Canaria etwa 3.300 Anwohner in 1.100 Haushalten tagsüber erhöhter Lärmbelastung ausgesetzt. Im Durchschnitt sind es über 55 Dezibel. 2.000 davon (700 Haushalte), die sich in einem Gebiet von knapp 10 Quadratkilometern befinden, sind Lärmpegeln im Bereich von 55 bis 60 Dezibel ausgesetzt, für 1.000 weitere Anwohner (300 Haushalte) in einem Gebiet von 4,5 Quadratkilometern sind es 60 bis 65 Dezibel, und 300 Personen (100 Haushalte) in einem Gebiet von 2,2 Quadratkilometern müssen sogar 65 bis 70 Dezibel ertragen.

In der Nacht erreicht der Lärm des Flughafens für 1.000 Personen in 300 Haushalten, die sich innerhalb einer Zone von 4,6 Quadratkilometern befinden, einen Lärmpegel zwischen 50 und 55 Dezibel. Weitere 300 Personen (rund 100 Haushalte) auf einer Fläche von 2,2 Quadratkilometern müssen zwischen 55 und 60 Dezibel über sich ergehen lassen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: