La Laguna im Zahlungsverzug


La Laguna hat mehrere Monate lang die maximale Zahlungsfrist von 60 Tagen überschritten. Foto: Moisés Pérez

Teneriffa – Die Gemeinde La Laguna gehört zu den 22 Gemeinden Spaniens, die am längsten mit ihren Zahlungen in Verzug sind, und belegte im September den 17. Platz. Im Durchschnitt benötigt die Gemeinde 79 Tage, um ihre Rechnungen bei den privaten Vertragspartnern und Lieferanten zu zahlen. Die spanischen Gemeinden sind verpflichtet, den Staat darüber in Kenntnis zu setzen, wenn sie zwei Monate in Folge länger als 60 Tage benötigen, um ihre Verpflichtungen gegenüber den Lieferanten zu erfüllen, was in La Laguna bereits seit mehreren Monaten der Fall ist. Stadträtin Candelaria Díaz versicherte, man sei bemüht, den Zahlungsverzug zu verringern. Im Dezember wolle man bereits unter das gesetzlich festgelegte Limit von 60 Tagen gelangen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: