La Gomera muss Wasser rationieren


Der Regenmangel gefährdet die Wasserversorgung in der Hauptstadt von La Gomera. Foto: Ayto. San Sebastián de La Gomera

Die Wasserversorgung wird nachts zwischen 23.00 und 7.00 Uhr in verschiedenen Stadtvierteln von San Sebastián unterbrochen

La Gomera – Das Ayuntamiento von San Sebastián de La Gomera hat wegen der Trockenheit, welche die Insel heimsucht, damit begonnen, in verschiedenen Stadtvierteln zeitweise die Wasserversorgung zu unterbrechen. Die Sperrungen werden nachts zwischen 23.00 und 7.00 Uhr durchgeführt und zwar in dem Maße, wie es die Füllstände der Wasserdepots erforderlich machen, um die allgemeine Versorgung zu sichern.

Bürgermeister Adasat Reyes zeigte sich äußerst besorgt und erklärte, der Mangel an Regen bringe die Wasser-Ressourcen der Insel an ihre Grenzen. Die Depots, welche die Inselhauptstadt versorgen, würden sich zurzeit nicht so schnell auffüllen wie gewohnt.

Reyes hat die Einwohner von San Sebastián um uneingeschränkte Mitwirkung gebeten. Man müsse verantwortungsbewusst mit dem Trinkwasser umgehen und es nur für das absolut Notwendige einsetzen. Diese Disziplin beim Verbrauch müsse durchgehalten werden, bis sich die Lage ändere, damit die Wasserversorgung aufrechterhalten werden könne. Reyes wies außerdem darauf hin, dass die Verwendung von Trinkwasser zum Gießen verboten ist.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: