Kreuzfahrttourismus boomt


Die AIDAblu am Kreuzfahrtterminal in Santa Cruz. Foto: Puertos

Die kanarischen Häfen verzeichnen steigende Zahlen und stützen die landesweite Entwicklung

Kanarische Inseln – In diesem Jahr haben die kanarischen Häfen weitaus mehr Kreuzfahrer empfangen, als zuvor. Im ersten Halbjahr besuchten 556.001 Kreuzfahrtpassagiere die von der Hafenbehörde Santa Cruz de Tenerife verwalteten Häfen, 40% mehr als im Vorjahreszeitraum. Auch die der Hafenbehörde Las Palmas de Gran Canaria unterstehenden Häfen registrierten einen Zuwachs der Kreuzfahrtpassagiere um 32% auf 747.000.

Der Anstieg der Zahl der Kreuzfahrer in der Westprovinz begründet sich zum einen darauf, dass mit 295 Kreuzfahrtschiffen 24% mehr als im ersten Halbjahr 2017 in den Häfen angelegt haben, zum anderen, dass die Schiffe größer sind und statt früher im Durchschnitt 2.500 nun im Durchschnitt 3.500 Passagiere aufnehmen können.

Die staatliche Hafenbehörde Puertos del Estado gab zeitgleich die landesweiten Zahlen bekannt. Demnach legten im ersten Halbjahr 1.990 Kreuzfahrtschiffe (+251) mit 4,5 Millionen Kreuzfahrtpassagieren (+9%) in den 46 spanischen Häfen an.

Puertos del Estado führt die positive Entwicklung insbesondere auf die Steigerung der Kreuzfahrerzahlen in den kanarischen Häfen um 36% auf 1,3 Millionen zurück.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: