Kongress der Energie-Massenspeicherung


Cabildo-Präsident Alonso eröffnete den Kongress. Foto: CabTF

Ingenieurskammer und Cabildo luden internationale Fachleute zu einer Tagung nach Santa Cruz ein

Teneriffa – Das Cabildo und die Kammer der Industrie-Ingenieure haben Fachleute der Energiewirtschaft im Rahmen des 1. Internationalen Kongresses der Energie-Massenspeicherung im Auditorium in Santa Cruz zusammengeführt. Es soll die Integration dieser Technologie in das Inselgebiet unter technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten analysiert werden.

Der Kongress wurde von Inselpräsident Carlos Alonso und dem Dekan der Ingenierskammer Juan Linares eröffnet.  Alonso erklärte, die Massenspeicherung sei wichtig für die Insel, da sie das Stromnetz stabiler mache und den Ausbau der Erneuerbaren Energien voranbringe.

Die Tagung konzentrierte sich auf Technologien, die schon in naher Zukunft in das insulare Stromnetz integriert werden könnten, und schloss jene aus, welche fossile Brennstoffe, Nuklearenegie oder Wasserkraft nutzen. Stattdessen wurde über Verfahren aus dem Bereich der Mechanik (kryogene und Druckluftspeicherung), Elektrochemie (Lithium-Ionen-Batterien), Chemie (Biogas und Flüssigsalz) und der Physikalischen Chemie (Wasserstoffspeicherung) debattiert.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen