Köstlicher Käse von glücklichen Ziegen


Die Käserei Montesdeoca beweist mittlerweile in dritter Generation, dass eine industrielle Produktion mit handwerklichen Methoden möglich ist. Fotos: montesdeoca

Die preisgekrönten Käse der Bio-Farm Montesdeoca

Teneriffa – Die Geschichte der Käserei Montesdeoca wird seit drei Generationen geschrieben und ist von Traditionspflege, Sorgfalt und Innovationssuche geprägt.

Gegründet wurde der Betrieb 1984 von Leoncio Montesdeoca auf La Palma. 1990 siedelte die Familie nach Teneriffa über, wo Leoncio Junior gemeinsam mit seiner Frau Ángeles die Familientradition fortsetzte. Noch heute gehen sie im Morgengrauen aus dem Haus und legen selber Hand mit an.

Ihre Ziegen werden ausschließlich mit Weizen, Soja und Mais gefüttert, Vitamine werden zugesetzt, der PH-Wert kontrolliert. Die 850 Geißen laufen frei umher und ruhen nachts auf einem Bett aus Pinocha, den trockenen Nadeln der Kanarischen Kiefer. Nachhaltige Tierhaltung ist oberstes Gebot. „Das Wohlergehen der Tiere macht die Qualität der Milch aus“, so Leoncio Montesdeoca.

Er hat stets ein Auge auf seine rund 1.000 Ziegen und beaufsichtigt die Ernährung der Tiere, während seine Frau Ángeles den Herstellungsprozess der vielseitigen Milchprodukte der Käserei überwacht.

Inzwischen sind ihre Söhne Alberto und Daniel, die dritte Generation der Familie Montesdeoca, ebenfalls in der Firma tätig. Sie sind nicht nur für Verwaltung und Vertrieb der Erzeugnisse verantwortlich, sondern arbeiten auch ständig an der Verbesserung der Produktion.

Ihrer Traditionen bewusst und in enger familärer Zusammenarbeit, hat sich Montesdeoca mittlerweile weltweit einen Namen gemacht.

Ob Frischkäse oder gereifter Käse, Butter, Almogrote (geriebener abgelagerter Käse mit Mojo vermischt), Quark oder Joghurt aus Ziegenmilch, alle Produkte werden nur im Einzelhandel und auf den traditionellen Bauernmärkten vertrieben.

Der Melkprozess beginnt im Morgengrauen und zieht sich bis zur Mittagszeit hin. Obwohl der Vorgang vollkommen automatisiert ist, wird er von 15 Personen unterstützt.

Der Tagesertrag liegt zwischen 300 und 400 Litern Milch. Verarbeitet werden allerdings täglich bis zu 2.000 Liter. Diese, größtenteils von Ziegen, aber auch von Schafen und Kühen, kauft die Familie Montesdeoca von den umliegenden Bauern, bei denen nachhaltige Tierhaltung garantiert ist.

Die ständige Innovation und Schaffung neuer Produkte hat der Käserei seit 2010 zahlreiche Preise eingebracht, darunter    31 Auszeichnungen auf internationaler Ebene, unter anderem den prestigeträchtigen „World Cheese Award“ von 2014 bis 2016 in verschiedenen Kategorien.

Die Vielfalt der Zubereitung der Käse reicht von ganz frisch oder geräuchert über in Gofio oder Rotwein gereift bis hin zu mit Majoran von La Palma verfeinert und mit Paprika gebeizt. Die Produkte der Käserei Montesdeoca finden nicht nur Anklang bei privaten Abnehmern, sondern auch bei den Sterne-Restaurants renommierter Hotels der Insel.

Nun ist die Molkerei Montesdeoca erneut für ihren Joghurt mit der „Europäischen Goldmedaille“ ausgezeichnet worden. Bei den „World Championship Cheese Awards“ in Wisconsin kamen sie auf den dritten Platz und wurden mit der Bronzemedaille ausgezeichnet. Dieser Preis hat einen ganz besonderen Wert, da der amerikanische Markt selten europäische Produkte prämiert.

Die in Adeje gelegene Bio-Farm bietet auch Rundführungen an, bei denen die Besucher nicht nur Kontakt mit den Tieren haben, sondern auch die Produktionskette verfolgen und die Erzeugnisse kosten können.

Anmeldungen können über die Website der Käserei erfolgen: quesosmontesdeoca.com




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen