Königinnen für ein Jahr


Priscila Medina Quintero, Karnevalskönigin 2019 von Santa Cruz de Tenerife. Foto: Ayuntamiento santa cruz de tenerife

Die Karnevalsköniginnen von Santa Cruz de Tenerife und Las Palmas de Gran Canaria ziehen alle Blicke auf sich

Teneriffa/Gran Canaria – Am 27. Februar fand in Santa Cruz de Tenerife die Gala zur Wahl der Karnevalskönigin statt. 19 Kandidatinnen traten mit den für sie von Designern entworfenen Fantasiekostümen an, die von diversen Sponsoren finanziert wurden.

Die Jury wählte schließlich die Kandidatin des Autohändlers Autoinsular Citroën zur neuen Königin. Die 22-Jährige trug ein 300 kg schweres Fantasiekostüm des bekannten Designers Sedomir Rodríguez de la Sierra aus Los Realejos, der auch Brautmoden entwirft, mit dem Titel „La Nuit“. In das Kostüm wurden mehr als 7.000 Straußen- und Fasanenfedern eingearbeitet – ein wahres Kunstwerk.

Die etwa dreistündige Veranstaltung begann mit dem Auftritt der scheidenden Königin 2018, Laura Lourido Pérez, die zum Abschied noch einmal ihr prächtiges Kleid auf der Bühne präsentieren durfte. Danach folgten die Auftritte der neuen Anwärterinnen auf den Thron. Viele Federn, Glitzer, Perlen und bunte Steine beherrschten in den verschiedensten Farbtönen die wahrlich kolossalen Kostüme.

Wie schwer es für die jungen Frauen ist, diese mehrere Hundert Kilo schweren Kreationen elegant und locker auf der Bühne zu präsentieren, zeigte sich am Beispiel der Kandidatin María José Chinea, die mit der Startnummer 10 auf die Bühne kam und offensichtlich große Schwierigkeiten hatte, den schweren Kopfschmuck zu balancieren. Schließlich strauchelte sie beim Verlassen der Bühne und brach unter dem Gewicht buchstäblich zusammen. Das Publikum zollte Respekt und Anerkennung durch stürmischen stehenden Applaus. Bühnenmitarbeiter eilten ihr zur Hilfe, und die Moderatorin gab wenige Minuten später bekannt, es gehe der jungen Frau gut. Nach dem Schrecken defilierten die übrigen Kandidatinnen, und im Anschluss traten die verschiedensten Karnevalsgruppen auf, während sich die Jury zur Beratung zurückzog.

Umjubelt wurde auch der Auftritt des venezolanischen Sängers Carlos Baute, der ein Duett zusammen mit der spanischen Sängerin Marta Sánchez sang. Schließlich wurde kurz nach Mitternacht die Entscheidung der Jury bekannt gegeben und Bürgermeister José Manuel Bermúdez überreichte der 22-jährigen Priscila Medina Quintero das Zepter, das sie zur Karnevalskönigin 2019 macht.

Königin in Las Palmas

Am 1. März wurde auch in der zweiten Karnevalshochburg der Inseln, in Las Palmas de Gran Canaria, die Königin gewählt. Die Gala stand hier ganz im Zeichen des brasilianischen Karnevals, denn das diesjährige Motto in Las Palmas lautet „Una noche en Río“. Unter 16 Kandidatinnen überzeugte die 34-jährige Erika Echuaca Sebe aus Maspalomas mit dem Fantasykostüm „Volar sin alas“ (Fliegen ohne Flügel) von Desginer Nauzet Afonso die Jury und das Publikum, das per SMS mit abstimmen konnte.

Vom Hauptsponsor der Königinnen-Gala, Ipanema Sandals, bekam die Königin eine Reise nach Brasilien im Wert von 2.000 Euro geschenkt.

Die Karnevalskönigin 2019 von Las Palmas de Gran Canaria heißt Erika Echuaca Sebe und kommt aus Maspalomas, wo sie geboren wurde. Ihre Eltern stammen aus Äquatorialguinea. Sie trug ein von Nauzet Afonso für sie im Auftrag von McDonald’s entworfenes Fantasiekostüm mit dem Titel „Volar sin alas“. Die 34-Jährige arbeitet als Lehrerin der Mittelstufe in einer Schule in Maspalomas. Foto: EFEKar

Noch lange nicht zu Ende

Im Anschluss an die Wahl der Königinnen hat in beiden Karenvalshochburgen der berühmte Straßenkarneval begonnen. Am 5. März stand der Karneval in Santa Cruz mit dem großen „Coso“ im Zenith, und auch wenn am 6. März bereits die Sardine eingeäschert wird und damit der Karneval symbolisch beendet wird, geht die fünfte Jahreszeit in Teneriffas Hauptstadt erst mit dem letzten „Carnaval de día“ am 9. März zu Ende. In Las Palmas wird die Sardine am 10. März, dem letzten Karnevalstag beerdingt.

Danach kann in vielen Gemeinden auf Teneriffa und Gran Canaria, wo der Karneval jetzt erst beginnt, noch weitergefeiert werden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: