König Felipe auf Gran Canaria


Der König auf dem Copiloten-Sitz des neuen Super Puma. Fotos: EFE

Der König besuchte den Luftwaffenstützpunkt und nahm am Tourismus-Forum teil

Gran Canaria – Am 14. Dezember besuchte König Felipe VI. den Luftwaffenstützpunkt Gando. Dort sprach er den Mitgliedern des SAR-Dienstes (Search and Rescue, Such- und Rettungsdienst für Notfälle in der Luft- und Seefahrt) seine Anerkennung aus und Mut zu, denn der SAR-Dienst hatte bei zwei Hubschrauberabstürzen in den Jahren 2014 und 2015 sieben Mitglieder verloren. Anschließend an den Besuch des Luftwaffenstütztpunktes nahm der König an dem „5. Internationalen Tourismus-Forum Maspalomas Gran Canaria“ teil.

Den Mitgliedern des Such- und Rettungsdienstes in der Luft- und Seefahrt sprach er besondere Anerkennung aus. Fotos: EFE

König Felipe VI. war am Abend des 13. Dezember auf dem Stützpunkt Gando gelandet. Nelson Pérez Molina, Inhaber des Restaurants Nelson in Playa de Arinaga, staunte nicht schlecht, als auf einmal der König an einem Tisch Platz nahm. Ganz inoffiziell speiste Felipe mit Freunden, und zwar frischen Fisch, hausgemachte Desserts und kanarischen Wein.

Am folgenden Morgen um punkt neun Uhr begann das offizielle Programm. König Felipe besuchte das auf Gando stationierte Geschwader „Ala 46“ der spanischen Luftwaffe, in dessen Einrichtungen der SAR-Dienst untergebracht ist. In der Uniform eines Kapitän-Generals der Luftstreitkräfte besichtigte Felipe die Truppen, hielt eine Ansprache, ließ sich ausführlich über die Installationen informieren und ließ sich mit den Militärs für das traditionelle Familienfoto ablichten. Beson­dere Aufmerksamkeit schenkte der König den Mitgliedern des SAR-Dienstes. Mit großem Interesse verfolgte der König die Ausführungen der Militärs über die neuen Super Puma-Hubschrauber. Felipe, der während seiner militärischen Laufbahn zum Hubschrauberpiloten ausgebildet wurde, ließ es sich nicht nehmen, sich selbst auf den Sitz des Copiloten zu setzen und die Instrumente des hochmodernen Hubschraubers zu inspizieren.

Felipe VI. beim Familienfoto mit den Mitgliedern des Geschwaders „Ala 46“. Fotos: EFE

Am Nachmittag nahm der König an dem Internationalen Tourismus-Forum in Maspalomas teil, bei dem er den Beitrag der Kanaren zur touristischen Entwicklung Spaniens hervorhob und die Region ermutigte, den Erfolg des Tourismus zu nutzen, um auch andere Sektoren zu fördern. Den urlauberstarken Gemeinden San Bartolomé de Tirajana, Arona und Adeje wies er eine erfolgreiche Modernisierung nach

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: