König feierte 30. Thronjubiläum auf den Kanarischen Inseln


© EFE

Don Juan Carlos und Doña Sofía besuchten Lanzarote, Gran Canaria und Teneriffa

Am 22. November 1975, zwei Tage nach dem Tod des Diktators Francisco Franco, wurde Juan Carlos im spanischen Parlament als König vereidigt. Sein 30. Thronjubiläum war bereits Tage zuvor eines der wichtigsten Themen in den spanischen Medien. Einen ganz besonderen Platz nahm das Ereignis jedoch in den Medien der Kanarischen Inseln ein, denn das spanische Königspaar, Don Juan Carlos und Doña Sofía, war ausgerechnet in diesen bedeutenden Tagen zu einem offiziellen Besuch auf den Archipel gereist.

Erste Station auf dem königlichen Reiseprogramm war die Insel Lanzarote, wo das Monarchenpaar am späten Nachmittag des 20. November eintraf. Ein Ereignis von ganz besonderer Bedeutung, denn seitdem die Königinmutter, Doña María de las Mercedes, im Januar 2000 im Anwesen La Mareta verstarb, das König Hussein von Jordanien auf der Insel besaß und in den 80er Jahren der spanischen Königsfamilie vermachte, waren weder Don Juan Carlos noch Doña Sofía auf der Insel gewesen.

Nach einer Nacht in der Residenz in Costa Teguise begann der offizielle Teil des langerwarteten Besuchs. Nach dem Empfang verschiedener Vertreter politischer und kultureller Institutionen im Castillo de San José, ging die Reise auch schon weiter nach Gran Canaria, wo das Königspaar am Nachmittag eintraf. Hier stand insbesondere der Besuch des Altstadtviertels von Las Palmas, La Vegueta, sowie der Kathedrale und des Kolumbus-Hauses Casa de Colón auf dem Programm.

Am frühen Abend nahmen Don Juan Carlos und Doña Sofía im Alfredo Kraus-Auditorium an der feierlichen Übergabe der „Goldmedaillen für besondere Verdienste im Bereich Kunst und Kultur“ teil, die die kanarische Regierung alljährlich verleiht.

Am 22. November erreichte das Königspaar schließlich die letzte Station seines Kanaren-Besuches: Teneriffa. Dort begaben sich die Monarchen als erstes in den Süden der Insel, wo sie in Adeje an der offiziellen Einweihung des neuen Kultur- und Kongresszentrums Magma Arte & Congreso teilnahmen. Am Nachmittag empfingen sie im Edel-Hotel Mencey in der Inselhauptstadt Santa Cruz Vertreter des Landwirtschafts- und Fischereisektors der Kanarischen Inseln.

Unbestrittener Höhepunkt des königlichen Besuchs war aber mit Sicherheit das Konzert, das das Symphonieorchester von Teneriffa im Auftrag der kanarischen Regierung zu Ehren des 30. Thronjubiläums von König Juan Carlos im Auditorium von Santa Cruz de Tenerife darbot.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.