Keine Gerechtigkeit ohne Gleichberechtigung


Der Verband spanischer Richterinnen startet auf Lanzarote ein Pilotprojekt

Lanzarote – Der Anstieg der Fälle häuslicher Gewalt ist unübersehbar. Insbesondere auf Lanzarote zeigen die Statistiken besorgniserregende Zahlen auf.

Vor diesem Hintergrund werden Schüler verschiedener Gemeinden der Insel ab September an einem Pilotprojekt zum Thema geschlechtsspezifische Gewalt teilnehmen.

Gloria Poyatos, Richterin am Obersten Kanarischen Gerichtshof und Vorsitzende des Verbands der Richterinnen in Spanien, Asociación de Mujeres Juezas de España (AMJE), von dem die Initiative ausgeht, stellte das Projekt „Erziehen in Gleichberechtigung“ vor.

Im Rahmen dieser Initiative werden Richter und auch Mitarbeiter des Gerichts die Schulen besuchen, um den Jugendlichen zwischen 9 und 16 Jahren ihre alltäglichen Erfahrungen nahezubringen und das Konzept „Gleichberechtigung“ zur Debatte zu stellen.

In einer zweiten Phase der Aktion sind es wiederum die Schüler, die die Gerichtsgebäude besuchen werden, denn sie sollen einen objektiven Einblick in den Alltag und auch in die Problematik der Justizmitarbeiter erhalten.

Mit dem Ziel, den jungen Menschen das Gerichtswesen nahezubringen, sollen diese im Rahmen der Sensibilisierungskampagne an die Realität der häuslichen Gewalt herangeführt werden.

Für Gloria Poyatos ist es unumgänglich, mit der Erziehung in Sachen Gleichstellungspolitik in den Schulen den Grundstein zu legen. Denn nur so ist es für sie möglich, den jungen Menschen die Grundlagen zu dem Verständnis wirklicher Chancengleichheit von Frauen und Männern zu vermitteln. Ihrer Vorstellung nach ist ohne Gleichberechtigung auch keine Gerechtigkeit möglich.

Viele Jahre als Anwältin für Arbeitsrecht tätig, insbesondere in Sachen Mobbing am Arbeitsplatz, ist die 33-jährige Richterin heute Verfechterin der Legalisierung von Prostitution und arbeitet aktiv an der Verbesserung von Sicherheit und Nachsorge der Opfer häuslicher Gewalt mit.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen