Karnevalskünstler


Kostümdesigner werden erstmals als Handwerker anerkannt

Was wäre der Karneval ohne die prächtigen, farbenreichen und fantasievollen Köstume? Höchstens die Hälfte vom Spaß und der Pracht der lustigs­ten Tage des Jahres. Darin sind sich auf den Kanarischen Inseln die Meisten einig.

Die Gestalter der Kostüme, wahre Künstler ihres Fachs, bleiben jedoch meist im Hintergrund. Jetzt haben einige von ihnen erstmalig eine offizielle Anerkennung erhalten. 20 der Kos­tüm-Designer gelten nämlich ab sofort als „Handwerker des Karnevals“, nachdem sie vorher ein entsprechendes Exa­men bestanden haben.

Für die Designer bedeutet diese offizielle Anerkennung einen gewaltigen Schritt nach vorne. Wie Santi Acosta, Sprecher der Kostüm-Designer und Gestalter der prachtvollen Kleider der diesjährigen Karnevalskönigin und Senior-Karnevalskönigin, erklärte, öffnen sich ihnen damit viele Türen, ganz zu schweigen davon, dass sie nun Teil der erlesenen Designer-Gruppe werden können, die zu der öffentlichen Mode-Initiative Moda Cálida ge­hört.

Die Arbeit dieser „Karnevalskünstler“ müsse das ganze Jahr über anerkannt und unterstützt werden und nicht nur zur Karnevalszeit selbst, heißt es vonseiten der Behörden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.