Kanarisches Menü „made by Roca“


Die Roca-Brüder Jordi (2.v.l.), Joan (3.v.l.) und Josep (2.v.r.) mit Vertretern von BBVA Canarias und der Hotelfachschule Hecansa sowie den 17 jungen Anwärtern auf ein viermonatiges Stipendium. Foto: EFE

Gran Canaria – 100 handverlesene Gäste kamen am 5. November in der Hotelfachschule Santa Brígida in den Genuss eines sechsgängigen Menüs plus zwei Nachspeisen, das von den  renommierten Roca-Brüdern zusammengestellt und gekocht wurde. „Ein einzigartiges und exklusives Menü, das es so nicht noch einmal geben wird, von dem wir aber viele kanarische Rezepte und Produkte mitnehmen“, erklärte Joan Roca. Im Mittelpunkt standen Produkte aus dem Meer, Bananen, Gofio, Kartoffeln, Käse und Wein von den Inseln.

Das Event ist Teil einer Zusammenarbeit der Gebrüder Roca mit dem Kreditinstitut BBVA, die bereits 2013 begann und die drei katalanischen Brüder zu Botschaftern von BBVA machte. Mit dem Projekt „The Cooking Revolution by BBVA“ tourten die Rocas bereits durch Amerika, Asien und Europa. Nun ist Spanien an der Reihe. Die Betreiber des mit drei Michelin-Sternen ausgezeichneten und zweimaligen weltbesten Restaurants (2013 und 2015) bereisen sieben spanische Regionen, um dort den Nachwuchs zu fördern und die regionale Küche zur Geltung zu bringen.

Für angehende Köche sind Joan (Chef), Josep (Sommelier) und Jordi Roca (Patissier) wahre Idole. Durch das Projekt von BBVA werden einundzwanzig Schüler von Hotelfachschulen in Spanien ein BBVA-Stipendium erhalten, um ein viermonatiges Praktikum im Gastronomie-Tempel „El Celler de Can Roca“ in Girona zu absolvieren.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: