Kanaren lassen sich die Sonne nicht verfinstern


Am 29. März

Die sonnenbegünstigten Kanarischen Inseln lassen die Sonnenfinsternis vom 29. März aus. An diesem Tag wird auf den Inseln zumindest für das bloße Auge kein Mondschatten die Sonne trüben.

Denn der 180 Kilometer breite Finsternispfad beginnt in Ostbrasilien, wandert über den Atlantik zur afrikanischen Goldküste, durch die Sahara über das Mittelmeer und die Türkei, erreicht das Schwarze Meer und Georgien, streift die Nordküste des Kaspischen Meeres, Kasachstan und endet in der Mongolei. Trotzdem dürfen sich Eklipsen-Fans auch hier freuen und wieder die Spezialbrillen von der Sofi 11. August 1999 auspacken: Bei uns wird der Mond die Sonne zu rund 30% abdecken, was die gefühlte Helligkeit des Tageslichts in keiner Weise beeinträchtigt. Dennoch ist es kurios und beeindruckend zu sehen, wie sich die dunkle Scheibe des Mondes vor das helle Rund der Sonne schiebt. Termin auf den Kanaren: Beginn 10.33 Uhr, Ende der Vorstellung um 11.46 Uhr. Aber keinesfalls ohne Spezialschutz gucken, denn das verursacht unwiderrufliche Schäden am Auge.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.