Kampagne für mehr Umweltbewusstsein


Die Stadtverwaltung will die Bürger für Mülltrennung und Recycling sensibilisieren. Heute landen noch viele wiederverwertbare Stoffe im Restmüll. Foto: Ayuntamiento de Santa Cruz de Tenerife

Belohnung für korrekte Mülltrennung und Entsorgung

Teneriffa – Die Stadtverwaltung Santa Cruz de Tenerife hat eine Kampagne vorgestellt, die Anwohner zweier Stadtgebiete an eine korrekte Abfallentsorgung heranführen soll. Im November und Dezember wird sich die Aktion auf die Stadtviertel El Toscal und Duggi konzentrieren, wo zusammen fast 15.000 Menschen wohnen. Zu der Kampagne gehören Informationsveranstaltungen und Tür-zu-Tür-Besuche, bei denen geschultes Personal den Bürgern die Bedeutung und die Funktionsweise von Recycling erklären. Außerdem werden zu bestimmten Tageszeiten bei den blauen und gelben Wertstoffcontainern Berater über die korrekte Entsorgung aufklären. Wer seinen Müll ordnungsgemäß in den richtigen Container wirft, darf ein Los ziehen und kann kleine Preise wie Kugelschreiber, Geldbörsen und Einkaufstaschen gewinnen. Im Dezember werden an den Wochenenden Veranstaltungen rund um das Thema Recycling und Workshops auf verschiedenen Plätzen dieser Stadtviertel stattfinden.

Santa Cruz’ Bürgermeister Bermúdez stellte die Kampagne vor und erklärte, dass in der Stadt eine immer größere Zahl an gelben und blauen Recycling-Containern für Plastik- bzw. Papiermüll zur Verfügung stehen. Mit Aktionen dieser Art wolle man durch persönlichen Kontakt mit den Bürgern immer mehr Menschen dazu bewegen, ihren Müll zu trennen. Der für Abfallwirtschaft zuständige Stadtrat José Carlos Acha fügte hinzu, dass die Bewusstseinsstärkung der Bevölkerung das nützlichste Werkzeug für eine höhere Recyclingquote sei, um so die Werte erfüllen zu können, die von der EU für das Jahr 2020 festgelegt wurden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: