Junge Frau von La Gomera wird jüngste Notarin Spaniens


Die 24-jährige Alba Aula Méndez. Foto: Presidencia Gobierno Canarias

Kanarische Inseln – Die aus dem Valle Gran Rey auf La Gomera stammende 24 Jahre junge Juristin Alba Aula Méndez, hat die schwierige Auswahlprüfung für eine der 84 in diesem Jahr ausgeschriebenen Notarstellen bestanden und wurde damit zur jüngsten Notarin Spaniens. Kanarenpräsident Fernando Clavijo empfing sie in Begleitung des Inselpräsidenten Casimiro Curbelo.

Als einer unter sehr wenigen gelang es Méndez, die Prüfung nach zweieinhalbjähriger Vorbereitungszeit schon im ersten Anlauf mit einer der besten Noten zu bestehen. Die meisten Anwärter brauchen fünf Jahre und mehrere Versuche, um sich in einer der schwersten Ausschreibungen des Landes zu qualifizieren.

Clavijo lobte die Anstrengungen der jungen Frau und erklärte, ihre Leistungen gereichten nicht nur den gesamten Kanaren zum Stolz, sondern seien auch ein leuchtendes Beispiel für die Jugend der Inseln wegen ihrer Beharrlichkeit und ihres hohen Anspruchs an sich selbst. Ihr Erfolg brachte Alba Aula Méndez zudem einen Sonderpreis der Universität von La Laguna ein, an der sie Jura studiert hat.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen