Jung-Haie zu Besuch


Foto: Pixabay

Der Strand Las Burras wurde wegen der Anwesenheit dreier Makohai-Jungtiere vorübergehend gesperrt

Gran Canaria – Mitte August wurden am Strand Las Burras, östlich von Playa del Inglés im Gemeindegebiet San Bartolomé de Tirajana gelegen, drei junge Haie gesichtet. Vorsichtshalber wurde an zwei Tagen die Rote Flagge gehisst, die vor einer möglichen Gefahr für Badende an diesem Strand warnte.

Bei dem seltenen Besuch handelte es sich um drei junge Makohaie von weniger als einem Meter Länge, die nahe an den Strand heranschwammen. Diese Art kann im erwachsenen Stadium bis zu vier Meter lang und eine halbe Tonne schwer werden.

Die Sichtung zog gleich im ersten Moment viele Schaulustige an, die die einmalige Gelegenheit nutzen wollten, die in Küstennähe selten anzutreffenden Tiere zu beobachten. Mittlerweile ist der Hai-Kindergarten weitergezogen und der Strand für das Baden wieder freigegeben.

Der Kurzflossen-Makohai (Isurus oxyrinchus) ist eine Haiart, die weltweit in den warmen und gemäßigten Ozeanen vorkommt. Ihr Verbreitungsgebiet umfasst den Pazifik, den Atlantik, den Indischen Ozean, das Mittelmeer und das Rote Meer.





Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: