J.S. Elcano in Santa Cruz


Auf der Juan Sebastián de Elcano werden Seekadetten ausgebildet. Foto: EFE

Das älteste Segelschulschiff im Dienst hat seine 91. Reise aufgenommen

Teneriffa – Das spanische Segelschulschiff Juan Sebastián de Elcano hat auf seiner 91. Ausbildungsreise, die am 13. Januar begann, Teneriffa besucht. Das Ausbildungsschiff der Spanischen Marine traf am 18. Januar  im Hafen von Santa Cruz ein. Am 21. Januar setzte das älteste Segelschulschiff der Welt, das sich noch in Dienst befindet, seine Reise fort.

Der Viermastrahschoner mit Vormastrahtopp und Heimathafen Cádiz ist seit 1928 in Dienst. Aktuell besteht die Besatzung aus 252 Mann – davon 70 Seekadetten. Bei der auf 180 Tage ausgelegten Reise werden Schiff und Mannschaft 17.000 Seemeilen bewältigen und Häfen in Puerto Rico, Kolumbien, den USA oder Polen ansteuern. Das Schiff wird in 14 Häfen von neun Ländern Station machen.

Bei dieser 91. Ausbildungsreise handelt es sich um eine besondere, denn sie überschneidet sich mit den Feierlichkeiten zum 500-jährigen Jubiläum der ersten Weltumsegelung von Juan Sebatián Elcano, der die von Ferdinand Magellan begonnene Reise 1522 beendete. Bei dieser Weltumsegelung machte Magellan auch auf Teneriffa Halt.

Aus diesem Anlass wird Santa Cruz eine Nachbildung der Galionsfigur am Bug des Segelschulschiffes in der Stadt errichten. Die Galionsfigur stellt die römische Göttin Minerva dar.

Im Laufe der kommenden drei Jahre soll mit diversen Veranstaltungen in Santa Cruz an den Besuch von Magellan erinnert werden. Vorgesehen sind unter anderem eine Ausstellung  im Centro de Arte La Recova ab September oder eine Regatta von Santa Cruz nach Granadilla, wo Magellan ebenfalls Staion machte.

Das Segelschulschiff wurde bei seiner Ankunft in Santa Cruz vom Kulturverein La Gesta mit Salutschüssen in Empfang genommen. Kapitän Ignacio Paz begrüßte Bürgermeister José Manuel Bermúdez und dem offizielen Stadtchronisten von Santa Cruz, Juan Manuel Ledesma, an Bord.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen