ITB Berlin: Deutscher Tourismus im Fokus


Isaac Castellano, Leiter des kanarischen Tourismusressorts, stellte Ende Februar den Stand der Kanarischen Inseln und die Ziele für die ITB Berlin auf einer Pressekonferenz vor. Foto: gobierno de canarias

Die Inseln wollen die Fluganbindung weiter ausbauen

Kanarische Inseln – Vom 6. bis 10. März treffen sich in Berlin Vertreter der internationalen Reisebranche zur weltgrößten Tourismusmesse ITB. Für die Kanarischen Inseln ist die inter­-

nationale Tourismus Börse alljährlich einer der wichtigsten Termine im Messekalender. Mit einem 750 Quadratmeter großen Stand, der für sein innovatives Design und seine audiovisuellen Effekte bereits auf der spanischen Tourismusmesse Fitur ausgezeichnet wurde, und auch auf dem Londoner World Travel Market die Blicke auf sich zog, werden die Inseln sich in der Bundeshauptstadt präsentieren.

Der Leiter des kanarischen Tourismusressorts, Isaac Castellano, erläuterte Ende Februar in einer Pressekonferenz die Ziele für die ITB Berlin. In den Tagen, an denen die Messe nur für Fachbesucher geöffnet hat, stehen unter anderem Termine mit Vertretern von Reiseveranstaltern und Fluggesellschaften auf dem Programm, denn das Tourismusressort der kanarischen Regierung will sich darum bemühen, die Fluganbindung der Inseln mit Deutschland auszubauen. „Wir sind uns der Trendwende bewusst, die in dieser Wintersaison auf dem deutschen Reisemarkt stattgefunden hat und die Lage der Airlines volatil ist. Doch es gibt Eigenschaften, die unsere Inseln zu ihrer ersten Wahl machen“, erklärte Castellano. Deutsche Urlauber würden vor allem die Sicherheit und das breite Angebot schätzen. Außerdem seien die Kanarischen Inseln ein Traditionsurlaubsziel der Deutschen, denn 40% aller Deutschen hätten sie schon mindestens einmal besucht, versicherte er.

Deshalb wolle man sich auf der ITB intensiv darum bemühen, dass deutsche Urlauber auch weiterhin Reisen auf die Inseln buchen und Fluggesellschaften das Routenangebot ausbauen. Die Tourismusvertreter der Inseln versprechen sich viel von Verhandlungen und Gesprächen mit den wichtigsten deutschen Reiseveranstaltern und Airlines, um die Linie dieser Wintersaison fortzusetzen, in der die Kanarischen Inseln auf dem deutschen Reisemarkt die Spitzenposition einnehmen.

Deutsche Urlauber sind für die Kanarischen Inseln auch deshalb interessant, weil sie sich ihre Ferien statistisch gesehen mehr kosten lassen als andere Besucher. Wie Isaac Castellano erklärte, geben Deutsche für ihre Reise im Schnitt 1.279 Euro aus, während der Mittelwert bei 1.154 Euro liegt. Außerdem ist die durchschnittliche Urlaubsdauer der Deutschen mit 11,3 Tagen ebenfalls länger als bei Urlaubern anderer Nationalität (im Schnitt 9,7 Tage).

Am Wochenende des 9. und 10. März öffnet die ITB mit einem abwechslungsreichen Programm auch für Privatbesucher. Der Stand der Kanaren wird Besuchern einen Eindruck davon vermitteln, was sie im Urlaub auf den Inseln erwartet. Farbenspiel und Materialien wurden so ausgewählt, dass sie die Töne des Ozeans, die Vegetation und den vulkanischen Ursprung der Inseln widerspiegeln und Lust auf „das beste Klima der Welt“ machen.

Generic Atlantis

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: