Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen


Richterin ausgezeichnet und eine neue Gewalttat

Kanarische Inseln – Aus Anlass des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen wurde die Vorsitzende Richterin des mit familiärer Gewalt befassten Gerichtes Nr. 2 in Las Palmas, María Auxiliadora Díaz, durch die Kanarenregierung für ihre Arbeit ausgezeichnet. Díaz wies in ihrer Dankesrede darauf hin, dass der Verzicht auf eine Anzeige das Risiko im Verlaufe weiterer Agressionen getötet zu werden um 4% steigere. Es sei ein Irrtum, nach einer Misshandlung zu glauben, es würde sich nicht wiederholen. Die Gewalt steigere sich immer: Heute eine Beleidigung, morgen ein Schubser, dann Schläge und am Ende der Tod, so fasste die Juristin ihre professionelle Erfahrung eindringlich zusammen.

Nur zwei Tage später kam es in Las Galletas im Süden Teneriffas erneut zu einem gewalttätigen Angriff eines Ex-Partners auf eine Frau. Der 61-jährige J. B. G. griff seine Ex-Freundin, die mit einer Bekannten in einem Café in der Fußgängerzone saß, mit einem Messer an und versuchte, ihr die Kehle durchzuschneiden. Das Opfer erlitt erhebliche Verletzungen, konnte jedoch gerettet werden. Der Täter wurde einen Tag später gefasst und befindet sich in Untersuchungshaft.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen