Im Cabrio zur OP


Domingo Alonso Group spendet Krankenhäusern Elektroautos für Kinder

Gran Canaria – Der Automobilgroßhändler Domingo Alonso Group hat den öffentlichen Krankenhäusern der Inseln acht Elektrofahrzeuge für Kinder gespendet, die kleinen Patienten den Weg in den OP erleichtern sollen.

Wie ein Verantwortlicher des Unternehmens bei der Präsentation der vier Audi Q7, vier Audi R8 Spider und eines VW-Bus erklärte, sind Krankenhäuser bekanntlich niemandes Lieblingsort, und gerade für Kinder sind die Erlebnisse dort oftmals traumatisch. Plötzlich und ohne es zu verstehen, gehen sie nicht mehr in den Kindergarten oder die Vorschule, sondern müssen sich Untersuchungen und einer Operation im Krankenhaus unterziehen.

Um Kindern den Weg in den Operationssaal leichter zu machen und ihnen etwas von der nervlichen Anspannung zu nehmen, die damit einhergeht, werden nun die Elektroautos als Transportmittel genutzt. Kinder zwischen 1 und 6 Jahren dürfen damit künftig in den Krankenhäusern Materno Infantil (Gran Canaria), Hospital Universitario Nuestra Señora de La Candelaria (Teneriffa), Hospital Doctor José Molina Orosa (Lanzarote), Hospital General de Fuerteventura und Hospital General de La Palma zum OP düsen.

Von Domingo Alonso Group wird festgestellt, dass der Einsatz dieser Fahrzeuge nicht nur einen Spaßfaktor hat, sondern durchaus auch therapeutische Auswirkungen, denn laut diverser Studien spielt es eine Rolle, in welcher Verfassung die Kinder in den OP gelangen und ob sie vor der Narkose entspannt oder nervös sind.

Demnach ist der Gemütszustand beim Einschlafen entscheidend für die Aufwachphase.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: