IGIC wurde auf 6,5% gesenkt


Foto: Pixabay

Seit dem 1. Januar 2019 gilt der neue Mehrwertsteuersatz

Kanarische Inseln – Was in Spanien die Mehrwertsteuer IVA (Impuesto sobre el valor añadido) ist, ersetzt auf den Kanarischen Inseln die deutlich niedrigere IGIC (Impuesto General Indirecto Canario), deren normaler Satz bis Ende 2018 bei 7% lag und ab 1. Januar 2019 auf 6,5% gesenkt worden ist.

Am 31. Dezember 2018 wurde im Amtsblatt der Kanaren der Haushalt der autonomen Region Kanarische Inseln für das Jahr 2019 veröffentlicht, der dank eines Abkommens zwischen Coalición Canaria (CC), Partido Popular (PP) und Asamblea Socialista Gomera (ASG) genehmigt wurde, und der den normalen Steuersatz um einen halben Prozentpunkt senkt. Dieser Steuersatz gilt für die meisten Produkte und Leistungen wie Mobiltelefone, Computer, Spielwa­­ren, Restaurantrechnungen etc.

Mit einem ermäßigten Satz von 3% wurden bisher gewisse Grundnahrungsmittel wie Brot, Teigwaren und Öl besteuert, der seit dem 1. Januar 2019 auf 0% gesenkt wurde. Ein sogenannter Nullsatz, also eine Steuerbefreiung, gilt neuerdings auch für die Stromrechnung sowie für Pflegedienstleistungen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: