Iberoamerikanische Leichtathletik-Meisterschaft auf Teneriffa

Der Präsident des spanischen Leichtathletik-Verbandes, Raúl Chapado, Santa Cruz’ Bürgermeisterin Patricia Hernández, der Präsident der Regionalregierung, Ángel Víctor Torres, Teneriffas Cabildo-Chef Pedro Martín und La Lagunas Bürgermeister Luis Yeray Gutiérrez (v.r.n.l.) gaben in einer Pressekonferenz die Austragung der Meisterschaft auf Teneriffa bekannt. Foto: EFE

Mehr als 400 Leichtathleten aus 29 Ländern werden zu dem Turnier erwartet

Teneriffa – Am 16. Januar wurde mit der Unterzeichnung der entsprechenden Abkommen die Austragung der XIX. Iberoamerikanischen Leichtathletik-Meisterschaft vom 22. bis zum 24. Mai amtlich gemacht. Es werden mehr als 400 Athleten von 29 Nationalmannschaften dreier Kontinente erwartet. Das Event gehört zur Qualifikationsphase für die Olympischen Spiele in Tokio.
Es werden 20 Nationalmannschaften aus Lateinamerika – Argentinien, Bolivien, Brasilien, Kolumbien, Costa Rica, Kuba, Chile, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Mexiko, Nicaragua, Pana­-
ma, Paraguay, Peru, Puerto Rico, Dominikanische Republik, Uruguay und Venezuela –, sechs aus Afrika – Angola, Kapverden, Guinea-Bissau, Äquatorialguinea, Mozambique und Santo Tomé – sowie drei aus Europa – Portugal, Andorra und Spanien – teilnehmen.
Zum fünften Mal wird die seit 1983 alle zwei Jahre ausgetragene Meisterschaft der iberoamerikanischen Länder und der Länder mit Amtssprache Spanisch oder Portugiesisch in Spanien ausgetragen und zwar konkret in Santa Cruz auf Teneriffa. Das 2007 eröffnete, an der Verbindungsautobahn gelegene Leichtathletikzentrum CIAT erfüllt alle Anforderungen zur Austragung des Events. La Laguna wird für das Training der Athleten das Stadion Francisco Peraza zur Verfügung stellen. Der Halbmarathon wird in den Straßen La Lagunas veranstaltet.
Raúl Chapado, Präsident des Spanischen Leichtathletik-Verbandes, erklärte, es handele sich um das bedeutendste Leichtathletik-Event, das jemals auf den Kanaren veranstaltet worden sei, sowie landesweit eines der wichtigsten in diesem Jahr. Er ziele auf eine „technisch und sportlich exzellente Organisation ab, denn es kommen die Besten“. Das Event werde zur Förderung der Leichtathletik auf Teneriffa und den Kanaren und insbesondere unter den Kindern beitragen.
Die spanische Nationalmannschaft wird fast vollständig mit den Athleten vertreten sein, die auch an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen werden, wie beispielsweise Bruno Hortelano.

Generic

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: