Iberia Express setzt auf die Kanaren


Foto: iberia express

Im Winter wird der Archipel zum Hauptziel der spanischen Low-Cost-Airline

Kanarische Inseln – Iberia Express wird die Zahl der Tickets für Flüge zwischen den Kanarischen Inseln und Madrid während der Wintersaison um 13,5% erhöhen und somit innerhalb des eigenen Angebotes die meisten Kanarenflüge anbieten. Dies gab dieser Tage Fernando Candela, Präsident von Iberia Express, auf einer Pressekonferenz bekannt.

Demnach will sich die Billigfluglinie als Hauptanbieter von Flügen zwischen Madrid und den Kanarischen Inseln etablieren. Von Anfang an habe man auf die Kanaren gesetzt und das Angebot nach und nach ausgebaut, bestätigte Candela. So sei die Anzahl der Flüge und der Sitzplätze stetig erhöht worden, und man habe sich mittels Werbekampagnen und strategischen Preisoffensiven einen bedeutenden Marktanteil erkämpft.

Der Präsident der Airline hob das einzigartige Modell von Iberia Express hervor, die als Billigflieger operiere und trotzdem, dank der Muttergesellschaft, über ein enormes Destinationsnetz verfüge. Dabei diene Madrid als Drehscheibe für Ziele auf der ganzen Welt. Iberia Express komme darüber hinaus die Philosophie von Qualität und hervorragender Dienstleistung zugute.

Zu den Neuigkeiten für die Wintersaison gehört, dass die Low-Cost-Airline täglich La Palma anfliegen und die Zahl der angebotenen Tickets um 28% erhöhen wird. Iberia Express wird die Verbindungen mit Teneriffa auf 37 in der Woche ausbauen. Weiterhin wird die Airline von Gran Canaria aus nun viermal in der Woche London Heathrow anfliegen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen