Hotelauslastung ­bessert sich

Hotelauslastung bessert sich EFE

Hotelauslastung bessert sich EFE

Dennoch fehlen 4,5 Millionen Urlauber

Kanarische Inseln – Die immer wieder auftretenden Corona-Wellen lassen die Tourismusindustrie nicht aufatmen, und die Hotelauslastung erholt sich nicht endgültig. Im Jahr 2019, also vor der Pandemie, waren es insgesamt 9,7 Millionen Personen, die in kanarischen Hotels übernachteten. Im vergangenen Jahr waren es 5,1 Millionen Urlauber. Das sind fast 1,5 Millionen mehr als im Jahr 2020. Das sind jedoch nicht alle Touristen, die den Archipel besuchen. Es handelt sich nur um Gäste, die in den Hotelstatistiken erscheinen, sodass die Gesamtzahl der Besucher wesentlich höher ist.

Der Aufschwung im Hotelgewerbe hat sich im vergangenen Jahr nach und nach verstärkt. Die Wende kam im Juli mit der Öffnung des Vereinigten Königreichs, dem wichtigsten Markt für Besucher des Archipels. Ab dem 20. Juli hat das Land die Anforderungen für Reisen gelockert und die Quarantäne für diejenigen abgeschafft, die aus dem Urlaub von den Kanarischen Inseln zurückkehrten. Der Beginn der sechsten Welle und die Omikron-Variante machten die guten Aussichten für das Jahresende jedoch zunichte. Eine Flut an Stornierungen hat die Hoteliers getroffen, die jetzt schon befürchten, dass sich der Sektor bis März nicht erholen wird. Dennoch gibt es Licht am Ende des Tunnels. Ende 2020 waren auf dem Archipel nur 287 Hotels geöffnet, Ende 2021 waren es schon 536 Betriebe, die wieder geöffnet haben. Außerdem ist die Zahl der Beschäftigten von 18.700 auf 44.200 Personen gestiegen.

Rest der Saison ­abgeschrieben

Die meisten Verkehrsunternehmen und das Hotel- und Gaststättengewerbe gehen davon aus, dass in den ersten Monaten des Jahres 2022 weniger Umsatz erreicht wird. Bis zu 55% der Unternehmer dieser beiden Sektoren, die der Motor der regionalen Wirtschaft sind, rechnen mit einer ungünstigen Situation im ersten Quartal des Jahres. Darüber hinaus sind die Geschäftserwartungen auf Lanzarote und Fuerteventura, den beiden Inseln, die am stärksten vom Tourismus abhängig sind, noch schlechter.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen