Hommage an kanarischen Dichter in Berlin


Am Mittwoch, dem 12. Oktober veranstaltete die Deutsch-Kanarische Gesellschaft e.V. „Canarias en Berlin“ im Festsaal des Charlottenburger Rathauses ein Konzert mit Lesung zu Ehren des kanarischen Dichters Pedro García Cabrera, der am 19. August 100 Jahre alt geworden wäre.

Berlin – Pedro García Cabrera gilt als einer der größten kanarischen Dichter aller Zeiten. Sein sehr umfangreiches Werk ist ein hervorragendes Beispiel für die kanarische Gegenwartsliteratur. Zu seinen Ehren vertonten die kanarischen Komponistinnen Milena Perisic, Cecilia Díaz Pestano und Raquel Cristóbal Gedichte des Poeten für Klavier und Sopran. Die Stücke wurden von den Musikerinnen  Esther Ropón (Klavier) und Mónica García Albea (Sopran) uraufgeführt, die Texte von der deutsch-kanarischen Schauspielerin Francesca Strauss vorgetragen. Diese Veranstaltung fand in Zusammenarbeit mit der Regierung der Kanaren und mit Unterstützung des spanischen Kulturministeriums statt.

Eine Gruppe von Canarios, die in Deutschland ansässig sind, haben in Berlin den Verband „Canarias en Berlin“ gegründet. Auch Deutsche, die regelmäßig Langzeiturlaub auf den Inseln verbringen, gehören diesem Verband an. „Canarias en Berlin“ ist eine der acht kanarischen Verbindungen in Europa und wird von der kanarischen Regierung gefördert. Ähnliche kanarische Vereine gibt es in Dänemark, Schweden und Finnland sowie in Madrid, Barcelona, Valladolid und Sevilla.

Haben Sie Interesse an „Canarias en Berlin“ und möchten Sie mehr über die Veranstaltungen in Berlin mit Künstlern von den Kanarischen Inseln erfahren? Sie erreichen den Verband über die Internetseite www.canariasenberlin.de oder E-Mail: canariasenberlin@web.de

Generic

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.