Herzschutz auf Gomera


Die Defibrillatoren sind an öffentlich zugänglichen Orten angebracht. Foto: cabildo de La Gomera

Die Inselregierung installiert 14 automatisierte externe Defibrillatoren

La Gomera – Die Inselregierung hat, über alle sechs Gemeindegebiete der Insel La Gomera verteilt, vierzehn automatisierte externe Defibrillatoren, sogenannte AEDs, installiert. Hinzu kommen mehrere Geräte, die verschiedene Ayuntamientos angeschafft haben. Dadurch soll im öffentlichen Raum, im Rahmen der Strategie „Isla Cardioprotegida“ (Herzgeschützte Insel), das Sterberisiko durch Herzstillstand gesenkt werden.

Die Defibrillatoren, die von Laien problemlos bedient werden können und sollen, erkennen in einer Erste-Hilfe-Situation, sobald die beiden Elektroden-Pads am Patienten angelegt sind, selbsttätig, ob eine Situation vorliegt, in der ein Elektroschock ein Kammerflimmern beenden und das Herz neu in Gang bringen muss und gibt entsprechende Anweisungen. Auf La Gomera sind diese Geräte von besonderer Bedeutung, da ein Rettungswagen mancherorts wegen der landschaftlichen Gegebenheiten auf der bergigen Insel eine ganze Stunde brauchen kann, bis er am Ort des Geschehens eintrifft.

Begleitend zur Anbringung der Geräte werden verschiedene Workshops angeboten, welche der Bevölkerung die unkomplizierte Handhabung der Geräte näherbringt. Doch auch ohne Vorkenntnisse können sie von jedermann eingesetzt werden, da auf dem AED auf Bildern dargestellt wird, wie vorzugehen ist. Außerdem wurden Faltblätter mit Erklärungen in der Bevölkerung verteilt und eine Handy-App zugänglich gemacht, die über den nächstgelegenen Standort eines AED informiert.

Künftig sollen noch vierzehn weitere Geräte angeschafft werden, die, wenn ein Notfall, beispielsweise wegen Verschluckens eines Fremdkörpers vorliegt, rettende Sofortmaßnahmen ermöglichen.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: