Herbergssuche


© EFE

Expräsident José Luis Zapatero hat über die Maifeiertage zusammen mit seiner Frau Sonsoles Urlaub auf Lanzarote gemacht.

Es ist bereits das vierte Mal dass er die Vulkaninsel besucht, jedoch zum ersten Mal als Privatmann. Wie es heißt, wohnte das Ehepaar dieses Mal nicht in der Residenz La Mareta in Costa Teguise, die König Hussein von Jordanien seinerzeit dem spanischen Königshaus schenkte und die jetzt Staatseigentum ist, sondern in einem Hotel in Playa Blanca. Das gehört angeblich einem engen Freund des ehemaligen Parlamentspräsidenten José Bono aus Castilla-La Mancha. Wie die Inselpresse berichtet, wolle das Ehepaar Zapatero Lanzarote zu seinem festen Urlaubsziel machen und habe bereits mehrere Immobilien besichtigt. Sonsoles Espinosa ist passionierte Taucherin und war bereits in Februar inkognito zu einem Tauchurlaub auf der Insel. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.