Hafenprojekt Fonsalía „von großer Bedeutung für La Gomera“


Inselpräsident setzt sich vor den kanarischen Abgeordneten für die Umsetzung des Projektes ein

Teneriffa/La Gomera – Nachdem das Cabildo Teneriffa mit dem Verfahren zur Erstellung des speziellen Raumordnungsplanes einen weiteren Schritt zum Bau des Hafens von Fonsalía getan hat (das Wochenblatt berichtete), hat La Gomeras Inselpräsident Casimiro Curbelo bei einer Sitzung des Kanarenparlaments die Bedeutung dieser Infrastruktur auch für „seine“ Insel hervorgehoben. Curbelo trat als Sprecher seiner Partei ASG auf und forderte alle Behörden und Verwaltungsebenen zur Unterstützung dieses Projekts auf.

Der Fähr- und Sporthafen Fonsalía in Guía de Isora werde die Anbindung der westlichen Inseln, insbesondere von La Gomera, erheblich verbessern.

„Der Hafen von Los Cristianos kann dem aktuellen Passagierkaufkommen, das sich inzwischen verdreifacht hat, und den zukünftigen Herausforderungen nicht gerecht werden,“ so Curbelo. Der Bau des Hafens von Fonsalía „ist von vitaler Bedeutung für La Gomera, weil die Verbindung verkürzt sowie der Personen- und Warentransport zwischen beiden Inseln vereinfacht und verbilligt wird,“ erklärte er. Infolgedessen würden wiederum der Tourismus und die Schaffung von Arbeitsplätzen angekurbelt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: