Hafen-Zufahrtsstraße wird neu asphaltiert


Die HI-2 verbindet Valverde mit dem Hafen La Estaca. Foto: Cabildo de el hierro

Inselverwaltung und FDCAN werden die Kosten von knapp zwei Millionen Euro tragen

El Hierro – Die Inselverwaltung hat die Neuasphaltierung der HI-2, der Verbindungsstraße zwischen der Hauptstadt Valverde und dem Hafen von La Estaca, veranlasst.

Der Auftrag ging an den Firmenzusammenschluss Condaca Canarias S.L. und Constructora de Proyectos y Obra Civil 2012 S.L. Die Kosten in Höhe von 1,8 Millionen Euro werden gemeinsam von der Inselverwaltung und von dem regionalen Entwicklungsfonds FDCAN getragen.

Cabildo-Präsidentin Belén Allende hob die Bedeutung dieses Infrastrukturprojektes hervor und bedauerte, dass die Inselverwaltung eine erhebliche Investition in eine Straße von regionalem Interesse tätigen müsse, während der Staat nicht bereit sei, endlich das seit Langem überfällige Straßenbauabkommen mit der Inselregierung zu unterzeichnen. Dieses Abkommen sei in der „Agenda Canaria“ festgehalten worden und von großer Bedeutung für die Entwicklung der Verkehrsinfrastrukturen des Archipels, erklärte Allende.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: