Großer Bahnhof


Vor mehr als 700 Mitgliedern und Sympathisanten hat sich Patricia Hernández als Kandidatin der Sozialistischen Partei PSOE für den Posten des Regierungspräsidenten der Kanaren vorgestellt.

Zu dem offiziellen Akt in Teneriffas Inselhauptstadt war auch der Generalsekretär der Partei, Pedro Sánchez, angereist, und zahlreiche sozialistische Politiker von allen Inseln begleiteten ihre Spitzenkandidatin bei ihrem öffentlichen Auftritt. „Wir wollen die Kanaren ändern“ rief sie ihren Gästen zu und forderte sie auf, die PSOE zu wählen, damit die Kanaren endlich auf den Zug der Geschichte aufspringen können. Keine Familie sollte in Zukunft ohne Einkommen sein, und sie werde dafür sorgen, dass die geplanten neuen Krankenhäuser auf den Inseln endlich fertiggestellt werden. Der Generalsekretär der PSOE auf den Kanaren, José Miguel Pérez, der eher zu der älteren Generation seiner Partei gehört, sicherte der jungen Kandidatin seine volle Unterstützung zu. „Wir bauen Dir alle Brücken, die Du brauchst, und werden bei Dir sein als die Säulen dieser Brücken“, rief er ihr zu.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.