Golfplatz-Pläne auf La Palma bestehen Umweltprüfung


© Wochenblatt

Nach Verabschiedung des neuen Raumordnungsplans könnte mit dem Bau begonnen werden

Das Tourismusmodell für La Palma, das im Rahmen der tourismuswirtschaftlichen Entwicklung im Gebiet von Fuencaliente den Bau eines Golfplatzes vorsieht, ist umstritten, wird aber immer greifbarer. Nachdem die regionale Kommission für Bodenordnung und Umwelt (Cotmac) das Umweltgutachten des neuen Flächennutzungsplans von Fuencaliente gutgeheißen und nach Auskunft der Gemeinde nicht einen einzigen Einwand gegen den geplanten Ausbau der touristischen Infrastruktur erhoben hat, stehen die Zeichen gut für das Großprojekt.

Wie Fuencalientes Bürgermeister Gregorio Alonso, eifriger Verfechter der Golfplatzpläne, mitteilte, hängt die definitive Genehmigung des Flächennutzungsplans lediglich an einigen „kleineren Details“. Alonso ist zuversichtlich, dass der Plan im September das Plazet erhält.

Seit Jahren sind Golfplätze ein Thema auf La Palma. 2007 legte die Inselverwaltung die Zahl der Golfplätze, die auf der Insel entstehen könnten, auf fünf fest. Entsprechende Pläne gab es für die Gemeinden Barlovento, Breña Alta, Los Llanos de Aridane, Puntagorda und Fuencaliente. Übrig geblieben sind davon nur die letzten beiden, denn die Pläne von Barlovento, Breña Alta und Los Llanos de Aridane wurden durch den Obersten Gerichtshof der Kanaren mit verschiedenen Begründungen verhindert. Die Golfplatzpläne von Puntagorda, die vom Obersten Gerichtshof bislang nicht gestoppt wurden, werden allem Anschein nach vorerst in der Schublade landen, sodass alles darauf hindeutet, dass der Golfplatz in Fuencaliente die erste Anlage dieser Art auf La Palma werden wird.

Wie Bürgermeister Alonso in diesem Zusammenhang mehrfach versichert hat, ist das Unternehmen Val-14, S.L., das für das Projekt verantwortlich ist, weiterhin an der Umsetzung der Pläne interessiert. „Hier ist die Rede von einer Investition in Höhe von 50 Millionen Euro, was nicht nur Grund zur Freude für unsere Gemeinde, sondern für die ganze Insel ist“, erklärte er und wies auf die Zahl von Arbeitsplätzen hin, die durch den Bau und die anschließende Bewirtschaftung geschaffen würden. „Der Bauträger steht weiterhin hinter dem Projekt“, versicherte er.

Golfplatz, Luxushotel, Villen und eine Pferderennbahn

Für die Entstehung von Fuencaliente Golf ist ein 164,2 Hektar großes Gelände nahe der Ortschaft Los Canarios vorgesehen. Der 18-Loch- Golfplatz (Par 72) belegt 67,7 Hektar. Hinzu kommen das Clubhaus, die Golfschule und andere Nebeneinrichtungen. Ein Fünfsternehotel mit 200 Betten, aufgeteilt in 50 Doppelzimmer, 30 Junior Suites, 12 Suites, 7 Presidential Suites und eine Royal Suite, soll den Golfurlaubern auf La Palma eine ebenso exquisite wie stilvolle Unterkunft bieten. Zur Entspannung sollen ein Thermalbad, Spa-Bereich und Pools zur Verfügung stehen. Für das leibliche Wohl sorgen mehrere Restaurants. Alternativ bietet sich die Unterkunft in einer der 170 „Suites-Villas“ an, die mitten in den Kiefernwald gebaut werden sollen – harmonisch in die Umgebung eingefügt, versteht sich – und so gleichzeitig vor neugierigen Blicken geschützt sind und herrliche Blicke auf den Ozean garantieren.

Die hochtrabenden Pläne von Val-14, S.L. sehen des Weiteren den Bau einer 1,6 km langen Pferderennbahn parallel zu einer geraden Strecke der Landstraße LP-1 vor. Dazu gehört ein Reitstall mit 100 Boxen, Reitbahnen für Dressur- und Springturniere sowie ein Pistenangebot für Ausritte. Auch an einen Parkplatz für 500 Fahrzeuge wurde gedacht. Wie Val-14, S.L. in der Projekt-Präsentation betont, haben Pferderennen auf La Palma eine lange Tradition und finden bei fast allen örtlichen Festen statt. Mit der Pferderennbahn beim Fuencaliente Golf sollen für die Anhänger dieses Sports endlich angemessene Einrichtungen geschaffen werden, die das Niveau der Wettbewerbe anheben.

Ein Abenteuerspielplatz mit Klettergarten und Seilrutschen sowie ein Beach-Club mit eigenem Strandzugang, zu dem ein Shuttle-Service eingerichtet werden soll, werden das Angebot rund um Fuencaliente Golf vervollständigen.

Kategorische Ablehnung

Verschiedene Bürgervereinigungen La Palmas haben erneut ihre Ablehnung des Golfplatzes bei Fuencaliente zum Ausdruck gebracht. Die fünf Verbände haben eine Mitteilung verfasst, in der sie dieses Tourismusmodell kategorisch ablehnen. Der Großteil der Inselbevölkerung habe sich seit Jahren dagegen ausgesprochen, große Hotels, Jachthäfen und Golfplätze auf der Insel zu bauen, denn diese Elemente seien Symbole des Massentourismus, den man auf La Palma nicht wünsche. Ein Golfplatz bei Fuencaliente wäre geradezu ein Umweltattentat, denn die Anlage mit angeschlossenem Hotelresort würde an zwei geschützte Naturgebiete – Cumbre Vieja und Tamanca – grenzen. Die Verbände treten für die Entwicklung eines naturverbundenen Tourismusmodells auf La Palma ein. Ein Golfplatz in Fuencaliente würde ihrer Ansicht nach unter anderem die beliebte Wanderung der „Ruta de los Volcanes“ und den Berglauf „Transvulcania“ stören.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.