„Glutenfreie Kanaren“


© WB

Immer mehr Restaurants und Hotels bieten Speisen für Zöliakiekranke

Die Vereinigung Zöliakiekranker der Provinz Santa Cruz de Tenerife (ACET) treibt derzeit mit großem Erfolg das Projekt „Glutenfreie Kanaren“ voran.

Wie in Sevilla, Logroño oder Barcelona will man auch auf den Inseln Führer und Karten bezüglich der Restaurants und Hotels erarbeiten, die glutenfreie Küche anbieten.

Tatsache ist, dass immer mehr Restaurants und Hotels den Rat des nationalen Dachverbandes FACE suchen, um sich auf ihre zöliakiekranken Gäste einzustellen. Innerhalb eines Kooperationsvertrages bietet FACE Unterstützung bei der Sensibilisierung und entsprechenden Ausbildung des Personals; die teilnehmenden Häuser verpflichten sich, spezielle Menüs mit von FACE aufgelisteten Lebensmitteln anzubieten.

Auf Teneriffa beispielsweise bieten derzeit folgende Restaurants spezielle Menüs bei Glutenunverträglichkeit an: Taberna Girón (Las Caletillas), El Jardín de Hada (La Laguna), La Cuadra de San Diego (La Matanza), La Buena Vida (Santa Cruz) oder El Bisoñé (Tegueste).

Unter den Hotels mit Kooperationsvertrag befindet sich u.a. das Parador (La Orotava), das Hotel Botánico (Puerto de la Cruz), das Hotel Sunwing Resort Fañabé (Adeje) und das Hotel Maritim (Puerto de la Cruz).

Auch McDonald´s und Telepizza haben kürzlich begonnen, einige ihrer Produkte mit glutenfreien Zutaten herzustellen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.