Gipfeltreffen im November


Foto: EFE

König Felipe VI. und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker haben ihre Teilnahme am Treffen der EU-Gebiete in äußerster Randlage zugesagt

Gran Canaria – Am 24. und 25. November wird Kanarenpräsident Fernando Clavijo den Vorsitz des Präsidenten der Konferenz auf einem Gipfeltreffen der EU-Randgebiete in Las Palmas abgeben. Rosa Dávila, Sprecherin der Regionalregierung, gab bekannt, das spanische Königshaus habe die Teilnahme von König Felipe VI. zugesagt. Auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Corinna Cretu, EU-Kommissarin für Regionalpolitik, sowie Michel Barnier, Beauftragter der EU-Kommission für die Austrittsverhandlungen mit Großbritannien, werden bei dem Treffen erwartet. Die französische Regierung wird durch Annick Girardin, Ministerin für die Überseegebiete, vertreten sein. Seitens der spanischen Regierung liegt noch keine Zusage über die aufgrund des hohen Besuches der von der Regionalregierung erbetenen Teilnahme von Präsident Pedro Sánchez vor.

Fernando Clavijo hatte die Präsidentschaft der EU-Gebiete in äußerster Randlage Ende Oktober letzten Jahres bei einem dreitätigen Gipfeltreffen in Französisch-Guayana übernommen. An dem Treffen in Cayenne hatten hochstehende Vertreter der acht Gebiete – Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion, Saint-Martin, Kanarische Inseln und Azoren –, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker teilgenommen.

Im November wird Daniel Gibbs, Präsident des französischen Überseegebiets Saint-Martin, die Leitung der Präsidentenkonferenz übernehmen.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: