Gewaltiger Felsblock beschädigt Tanatorio


Foto:L@s Jardiner@s

Große Steinbrocken lösten sich aus einer Felswand in Guadá im Valle Gran Rey

La Gomera – Steinschlag hat im Valle Gran Rey auf La Gomera die örtliche Bestattungshalle schwer beschädigt. Ein riesenhafter Felsblock von der Größe eines Kleinwagens, der sich aus einer Felswand oberhalb des Tanatorio municipal gelöst hatte, rollte den Abhang hinter dem Gebäude hinunter und schlug in das Dach und die Rückwand ein.

In der Nacht zuvor hatte es starken Wind und Regen gegeben, und um die Mittagszeit, als sich glücklicherweise niemand im Tanatorio aufhielt, lösten sich dann Felsbrocken und zahlreiche kleinere Steine aus dem Hang.

Der größte Brocken fiel auf einen hinteren Teil der Bestattungshalle und durchschlug das Dach und zwei Wände. Weitere kleinere Steine fielen in einen Lichthof und bis auf die Landstraße, die vor dem Gebäude entlangführt.

Das Tanatorio von Guadá wurde vor zehn Jahren gebaut und gehört der Gemeinde Valle Gran Rey.




Wochenblatt

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: