Garantiert handwerklicher Fischfang


Foto: Cabildo de Tenerife

Cabildo vergibt neue Zertifikate an fünf Restaurants der Insel

Teneriffa – Das Cabildo hat fünf neue Zertifikate an Restaurants der Insel vergeben, die auf frischen Fisch spezialisiert sind. Im Frühling dieses Jahres waren die ersten drei Betriebe auf der Insel mit dem Gütesiegel „Pesca Artesanal“ ausgezeichnet worden. Ihnen ist gemeinsam, dass sie ausschließlich Fisch anbieten, der mit traditionellen und handwerklichen Fangmethoden an der kanarischen Küste gefangen wird, was Herkunft und Frische garantiert. Diese ersten drei Betriebe, die sich mit dem neu geschaffenen Gütesiegel „Pesca Aresanal“ schmücken durften waren die Fischervereinigung Islatuna und die Restaurants „El Túnel“ und „La Cofradía“ (die Fischereigenossenschaft) in San Andrés bei Santa Cruz.

Nun hat das Amt für Landwirtschaft und Fischerei nach eingehender Prüfung fünf weiteren Restaurants der Insel das Zertifikat für handwerkliche Fischerei verliehen. Ressortleiter Jesús Morales erklärte, dieses Zertifikat gewährleiste, dass der angebotene Fisch von kanarischen Fischern in den Gewässern der Inseln mit legalen Fischfangmethoden gefangen wurde und die vom Amt festgelegten Mindestmaße eingehalten werden.

Das Siegel der handwerklichen Fischerei wurde den Restaurants der Fischereigenossenschaften (Cofradías de Pescadores) von Puerto de la Cruz (Foto links), Icod de los Vinos und Garachico sowie den Restaurants „Arístides“ und „Ribamar“ in Garachico verliehen.

Auf Teneriffa gibt es 10 Genossenschaften, in denen rund 500 Fischer mit 340 Booten zusammengeschlossen sind.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen