Freigabe für Leuchtturm-Hotel


Der Leuchtturm von Punta Cumplida. Foto: noticia

Deutsche Firma bekommt Nutzungsrecht

La Palma – Die Hafenbehörde der Provinz Santa Cruz de Tenerife hat grünes Licht für die Umsetzung eines touristischen Projektes gegeben, das auf den Kanarischen Inseln eine Neuheit darstellt. Eine deutsche Firma hat die Genehmigung erhalten, den Leuchtturm von Punta Cumplida in Barlovento in ein Hotel umzuwandeln. Konkret geht es um den Ausbau der zum Leuchtturm gehörenden ehemaligen Residenz des Leuchtturmwärters, die heute nicht mehr genutzt wird.

Das deutsche Unternehmen Floatel GmbH hat das Nutzungsrecht für die nächsten 35 Jahre bekommen und wird den Umbau übernehmen, ohne den Leuchtturm äußerlich zu verändern oder einen Anbau zu machen.

Vorbild des Projektes ist der Leuchtturm von Isla Pancha im galicischen Lugo, den Floatel als erstes Leuchtturm-Hotel in Spanien demnächst eröffnen wird. In Deutschland hat Floatel den Lotsenturm Usedom, den Wasserturm Bad Saarow und den Leuchtturm Dagebüll zu Hotels ausgebaut.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen