Frau in Costa del Silencio entführt


Der Entführer forderte vom Ehemann 12.000 Euro in Bitcoin

Teneriffa – Ein 30-jähriger Italiener hat in Costa del Silencio im Gemeindegebiet Arona eine Frau brasilianischer Nationalität entführt. Der Entführer überfiel die Frau mit vorgehaltener Pistole und hielt sie gefesselt in einem Haus gefangen. Anschließend nahm er Kontakt zu ihrem Ehemann auf und forderte 12.000 Euro Lösegeld. Diese Summe wollte er in der Kryptowährung Bitcoin ausgezahlt bekommen.

Der Ehemann verabredete ein Treffen mit dem Entführer und wandte sich gleichzeitig an die Polizei um Hilfe. Den Polizisten der Guardia Civil von Playa de las Americas und der Policía Local von Arona gelang es dann, den Mann festzunehmen und die Frau zu befreien. Auch die Waffe, mit der der Mann sein Opfer eingeschüchtert hatte, konnte sichergestellt werden.

 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen